Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst

Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst

Ein Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst gibt es zu Top Konditionen. Angestellte im öffentlichen Dienst können das Darlehen erhalten, wenn sie mindestens fünf Jahre angestellt sind.

Erst dann steht ihnen dieses spezielle Darlehen zu. Mit diesem können dann große Anschaffungen getätigt werden.

So funktioniert die Inanspruchnahme

Wer ein Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst aufnehmen möchte, kann dieses bei vielen Banken erhalten. Das Darlehen ist bekannt für günstige Konditionen. Das Darlehen kann entweder als klassisches Darlehen aufgenommen werden oder aber als Lebensversicherungsdarlehen.

Viele entscheiden sich für die klassische Version, was nicht immer ein Vorteil ist. Der Kunde muss für sich selber entscheiden, welche Variante er wählen möchte. Dazu dient ein Vergleich der Angebote, um einen genauen Überblick zu bekommen. Die Beantragung kann bei der Hausbank oder einer Direktbank erfolgen.

Der Vergleich zeigt, wer die besten Konditionen hat. Online kann ein Antrag gestellt werden, der innerhalb von ein bis zwei Tagen zu einer Kreditentscheidung führen kann. Die Beantragung verläuft schnell und unkompliziert.

Das Geld wird auf das Konto des Antragstellers überwiesen, sodass ihm es schnell zur freien Verfügung steht.

Konditionen des Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst

Kunden die sich für ein Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst entscheiden, bekommen sehr gute Konditionen. Antragsteller im öffentlichen Dienst haben eine hohe Arbeitsplatzsicherheit.

Das bedeutet, dass das Kreditausfallrisiko sehr gering ist. Das Einkommen ist gesichert, es muss keine Arbeitslosigkeit befürchtet werden. Das allein reicht schon, um günstige Konditionen zu vergeben. Antragsteller haben dann das Recht eine sehr lange Laufzeit zu wählen. Diese kann bis zu 20 Jahre liegen, wenn die Schufa in Ordnung ist. Wer sich für die Lebensversicherung entscheidet, wird nur die Beiträge der Versicherung zahlen.

Am Ende der Laufzeit werden die eingezahlten Beiträge genutzt, um das Darlehen zu tilgen. Aber auch bei einem normalem Darlehen sind die Raten sehr gering. Mit der hohen Summe können viele teure Anschaffungen getätigt werden. Auch eine Umschuldung ist damit möglich.

Wer in der Vergangenheit zu viele Zinsen für ein altes Darlehen gezahlt hat, kann umschulden.

Umschulden lohnt sich

Mit einem Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst kann ein alter Kredit oder ein Darlehen umgeschuldet werden. Wer vor ein paar Jahren eine Immobilie finanziert hat, kann von den derzeit niedrigen Zinsen profitieren.

Bevor die Umschuldung gestartet wird, sollte die Vorfälligkeitsgebühr beachtet werden. Diese wird sehr oft erhoben, wenn ein Kredit vorzeitig getilgt wird. Diese Gebühr solle nicht zu hoch ausfallen, da sonst die Zinsersparnis nichts bringt. Wer bei der gleichen Bank wie bei dem alten Kredit die Umschuldung beantragt, kann oft auf die Gebühr verzichten.

Dabei werden alle Schulden zu einem Darlehen zusammen getragen. Zum Schluss bleibt ein einziges Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst. Die Raten werden so vereinbart, dass der Antragsteller sie mit dem Gehalt aus seiner Beschäftigung zahlen kann.

Es muss dann nur noch die Umschuldung getilgt werden. Die Schufaeinträge können gelöscht werden.

Vorteile für den Antragsteller

Antragsteller haben bei einem Beamtendarlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst viele Vorteile. Mit dem Darlehen gibt es günstige Zinsen. Eine Finanzierung einer Immobilie ist damit sehr günstig.

Der Kunde kann eine Laufzeit zwischen zwölf und 20 Jahren wählen. Da die monatlichen Raten sehr gering sind, ist die finanzielle Belastung sehr gering. Es muss für das Darlehen kein Verwendungszweck angegeben werden. So kann zum Beispiel auch ein Fahrzeug gekauft werden, ohne das der Fahrzeugbrief als Sicherheit abgegeben werden muss.

Altschulden können getilgt werden, sodass sich die Schufa verbessern lässt. Die Darlehenshöhe kann bis zu 100.000 Euro liegen, sodass auch ein Haus oder ein Grundstück finanziert werden kann. Eine Beantragung kann im Internet erfolgen.

Hier kann sich der Kunde durch einen Vergleich alle wichtigen Informationen holen.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>