Kostenlose Kreditberatung

0800 76 200 20

Täglich von 08:00-20:00 Uhr

32 % unserer User beantragen einen Kredit zwischen 500 € und 3.000 €. Kredit ansehen ➤

Die letzte Kreditanfrage war vor 2 Minuten Kredit ansehen ➤

Aktuell im Trend: Kredit mit langer Laufzeit. Gerade wurde ein Kredit mit 84 Monaten verglichen. Kredit ansehen ➤

Erhöhte Nachfrage:
Allein in den letzten 24 Stunden gab es 991 Kreditberechnungen. Kredite ansehen ➤

Die letzte Kreditberechung hat vor 2 Minuten statt gefunden. Kredit ansehen ➤

42 % unserer User haben sich für eine Laufzeit von 84 Monaten entschieden. Kredite ansehen ➤

Es wurden gerade ein Kredit über 3.500 € verglichen. Kredit ansehen ➤

Haben Sie gefunden, was Sie suchen?



0800 76 200 20
  • Kostenlose Beratung
Kostenlose Beratung | Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr ➤
Beamtendarlehen mit negativer Schufa

Beamtendarlehen mit negativer Schufa

Das Beamtendarlehen mit negativer Schufa dürfte eigentlich keine Probleme bereiten. Banken sind gern gesehene Kunden bei einer Bank. Haben sie doch ein sicheres und festes Arbeitsverhältnis.

Bei Beamten wird generell eine gute Bonität vorausgesetzt. Dennoch kann es passieren, dass auch Beamte eine belastete Schufa haben. Wie sieht dann aber die Kreditvergabe aus?

Das Beamtendarlehen mit negativer Schufa – der Beamtenkredit

Auch wenn Beamten generell eine gute Bonität bescheinigt wird, kann es vorkommen, dass auch der Beamte einen negativen Eintrag in seiner Schufa hat. Die Bonitätsprüfung bei einem Beamten ist die gleiche wie bei anderen Kreditnehmern auch.

Da wird das Einkommen geprüft, die Schufa abgefragt und die Anstellung geprüft. Wenn es sich um einen kleineren Eintrag handelt, drückt die Bank oftmals ein Auge zu, da der Beamte ja ein sicheres Einkommen und einen sicheren Arbeitsplatz hat.

Es kann sich aber um einen anderen Grund handeln warum nach einem schufafreien Kredit gesucht wird. Der Vorteil des schufafreien Kredites liegt ja nicht nur darin, dass die Schufa nicht abgefragt wird, der Kredit erscheint auch nicht in der Schufa.

Wenn der Beamte nun ein größeres finanzielles Vorhaben plant und seine gute Bonität erhalten möchte, entscheidet er sich für ein Beamtendarlehen mit negativer Schufa. Die Hausbank erfährt dann von dem Kredit nichts.

Das Beamtendarlehen mit negativer Schufa – wie kann ein Negativeintrag entstehen

Für Beamte mit dem Staat als Arbeitgeber ist eine Kreditanfrage keine große Sache. Der Beamtenstatus bewilligt einen Kredit schon fast von alleine. Das Einkommen geht jeden Monat pünktlich ein, der Staat zahlt. Außerdem ist der Arbeitsplatz des Beamten sicher und garantiert ein Leben lang ein sicheres Einkommen. Selbst über das Berufsleben hinaus bleibt der positive Status bestehen. Aber auch ein Beamte kann in eine Kreditklemme kommen.

Oftmals ist es eine vergessene Rechnung, eine Mahnung die nicht berücksichtigt wurde. So werden Kunden von vielen Versandhäusern regelrecht mit Angeboten zugeworfen, mit langen Zahlpausen und sehr bequemen Kreditangeboten. Wer aber in Rückstand mit den Raten gerät, der hat schnell einen Eintrag in der Schufa.

Dabei wird keine Rücksicht auf den Beamtenstatus gelegt. Der Eintrag bleibt dann drei Jahre in der Schufa sichtbar, was ein Beamtendarlehen mit negativer Schufa ungemein erschwert.

Das Beamtendarlehen mit negativer Schufa – die Kreditsuche

Mit einem negativen Eintrag erhalten auch Beamte oftmals keinen regulären Kredit. Hier bieten sich dann sogenannte Kreditvermittlungen an. Dabei gibt es aber zu beachten, dass ein seriös arbeitender Kreditvermittler beauftragt wird. So sollten auf keinen Fall Vorkosten bezahlt werden. Auch Versicherungsverträge, wie beispielsweise Bausparverträge, sind kein seriöses Geschäftsgebaren.

Generell erhalten Kreditvermittlungen bei erfolgreicher Kreditsuche und erfolgreichem Kreditabschluss eine Provision, die meist die geldgebende Bank bezahlt. Die Provision wird dann in die Kreditkosten hinein gerechnet, der Kunde braucht keine Extrazahlung zu leisten. Eine Vermittlung wird zuerst versuchen durch ihre vielfältigen Kontakte einen Kredit bei einer deutschen Bank zu finden.

Aufgrund des Beamtenstatus und wenn es sich um einen leichten Negativeintrag handelt, kann es durchaus gelingen, einen regulären Kreditgeber zu finden. Geschieht dies nicht, kommt eine Auslandsbank in Frage.

Das Beamtendarlehen mit negativer Schufa – der Kredit aus dem Ausland

Die Bank hat ihren Sitz in Liechtenstein und hat bevorzugte Kunden die Arbeitnehmer und Beamte. Personen also die einen sicheren und festen Arbeitsplatz haben aus dem das ausreichende Einkommen kommt. Kurz und knapp, die Bank bevorzugt Kunden die sich einen Kredit aus leisten können. Wer arbeitslos ist oder soziale Leistungen bezieht, aber auch Selbständige, werden diesen Kredit nicht erhalten.

Die Bank setzt neben dem sicheren Arbeitsverhältnis auch ein Einkommen voraus, dass nicht jeder Kreditsuchende bezahlen kann. So gibt es ja Beamte die nicht im höheren Dienst beschäftigt sind sondern im unteren Beamtenverhältnis stehen.

Man denke hier an die Postzusteller. Diese Personen haben ein eher geringes Einkommen. Um einen 3500 Euro Kredit zu erhalten, muss ein Alleinstehender netto 1150 Euro verdienen. Lebt nur eine Person mehr mit im Haushalt sind es bereits 1600 Euro netto.

Bei der maximalen Kreditsumme von 7500 Euro, beträgt das Mindesteinkommen bei einem Alleinstehenden 1800 Euro netto. Gerade weil das Einkommen hoch angesetzt ist, ist der 3500 Euro Kredit, also der kleinste, der am meist bewilligte Kredit schufafrei.

Das Beamtendarlehen mit negativer Schufa – der Kreditvorgang

Wenn der Beamte einen Kreditvermittler seiner Wahl gefunden hat, kann er einen Kreditantrag stellen. Die Vermittlung wird die Vorprüfung übernehmen. Das bedeutet, anhand der eingegebenen Daten in das dafür vorgesehene Formular, wird die Vermittlung eine vorläufige Kreditzusage erteilen.

Danach werden Kunden aufgefordert, die Bonitätsunterlagen einzureichen. Das sind Gehaltszettel der letzten drei Monate und Kontoauszüge aus dem gleichen Zeitraum. Oft wird auch gerne eine kleine Haushaltsrechnung gesehen. Die Unterlagen sollten sorgfältig zusammengestellt werden, da Nachforderungen den Kreditvorgang hinauszögert. Mit diesen Unterlagen geht der Beamte zur Post und führt dort das Postident-Verfahren durch. Das ist nichts anderes als eine Identitätskontrolle seiner Person.

Nachdem die Bank die Unterlagen erhalten wird, werden diese wiederum geprüft und gegebenenfalls wird die endgültige Kreditentscheidung fallen. Der ganze Vorgang dauert, sofern es keine Nachforderungen gibt, etwa 7-8 Werktage bis das Geld auf dem Konto ist.

Fazit:

Auch Beamte mit einem guten Leumund können in die Situation einer negativen Schufa kommen. Da reicht schon eine vergessene Rechnung vom Versandhaus. Manche Banken drücken aufgrund des besonderen Beamtenstatus die Augen zu bei einem Kredit, verlangen dann aber oft Kreditsicherheiten.

Wissen sollten Beamte, dass die eingeschränkte Kreditsumme von 7500 Euro oftmals erhöht werden kann. Das aber müsste die Kreditvermittlung wissen. Wenn der Schufaeintrag das Erledigungsvermerk trägt, dürfte es ebenfalls keine Probleme mit einem Beamtendarlehen mit negativer Schufa geben.

Denn ein negativer Schufaeintrag muss nicht immer das komplette finanzielle Aus für beispielsweise Kreditkartenkündigung oder eine Disporückführungen bedeuten.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>