X

91 % unserer User beantragen einen Kredit zwischen 500 € und 3.000 €. Kredit ansehen ➤

X

Die letzte Kreditanfrage war vor 10 Minuten Kredit ansehen ➤

X

Starker Support: Es gab heute bereits 43 Chats

Support

X

Aktuell im Trend: Kredit mit mittellanger Laufzeit. Gerade wurde ein Kredit mit 60 Monaten verglichen. Kredit ansehen ➤

X

Kundensupport:
Letzter Chat vor:
23 Minuten.

Support

X

Erhöhte Nachfrage:
Allein in den letzten 24 Stunden gab es 23.859 Kreditberechnungen. Kredite ansehen ➤

X

Die letzte Kreditberechung hat vor 10 Minuten statt gefunden. Kredit ansehen ➤

X

14 % unserer User haben sich für eine Laufzeit von 84 Monaten entschieden. Kredite ansehen ➤

X

Es wurden gerade ein Kredit über 3.500 € verglichen. Kredit ansehen ➤

X

Letzten Monat haben mehr als 97% unseren Chat für hilfreich empfunden.

Chat starten

X

Sehr gefragt: In den letzten 48 Stunden haben 13 Personen sich das Angebot der Targobank angesehen. Targobank Angebot ➤

Support
Support & Hilfe
Immobilien Kredit

Immobilien Kredit

immobilienkredite1

Immobilienkredit – Baufinanzierung mit flexiblen Möglichkeiten

Der Immobilienkredit ist ein Oberbegriff für diverse Darlehensarten, die in eine Baufinanzierung eingebunden werden können.

Der Immobilienkredit ist aktuell deshalb für zahlreiche Bürger äußerst interessant, weil die niederen EZB-Leitzinsen zu ebenso niedrigen Bauzinsen geführt haben, sodass sich mittlerweile eine große Anzahl von Bundesbürgern ein eigenes Heim leisten kann. Über 95 Prozent aller Personen, die sich in Deutschland ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen oder den Bau einer eigenen Immobilie angehen, müssen die anfallenden Kosten zu einem großen Teil fremdfinanzieren, also einen Kredit bei der Bank aufnehmen. Das geeignete Mittel ist in diesem Fall der Immobilienkredit, bei dem es sich allerdings nicht um eine einzelne Darlehensart handelt. Stattdessen ist die Bezeichnung Immobilienkredit vielmehr ein Oberbegriff für unterschiedliche Darlehensvarianten, die Banken für eine optimale Immobilienfinanzierung zur Verfügung stellen.

Die verschiedenen Immobilienkredite im Überblick

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer optimalen Immobilienfinanzierung ist es, zumindest die wesentlichen Unterschiede zwischen den Kreditvarianten in diesem Segment zu kennen. So werden insbesondere die folgenden Darlehensarten unter dem Begriff der Immobilienkredite zusammengefasst:

  • Annuitätendarlehen
  • Endfälliges Darlehen
  • Tilgungsdarlehen
  • Volltilgerdarlehen

Neben diesen Darlehensvarianten gibt es noch weitere Kreditformen, die ebenfalls relativ häufig in eine Baufinanzierung eingebunden werden. Zu nennen ist hier vor allem das Bauspardarlehen, welches im Zuge eines schon seit Jahren bestehenden Bausparvertrages an den Bausparer unter bestimmten Voraussetzungen vergeben wird. Aber auch das durch die staatliche Förderbank KfW vergebene KfW-Darlehen kann unter bestimmten Umständen optimal in eine Immobilienfinanzierung passen.

Wissenswert: Hinter Immobilienkrediten verstecken sich diverse Darlehensarten

Wichtig zu wissen ist, dass sich hinter dem Begriff Immobilienkredit unterschiedliche Darlehensvarianten verstecken. Am häufigsten genutzt wird das Annuitätendarlehen, aber auch endfällige Darlehen, Tilgungsdarlehen sowie externe Kredite wie das KfW-Darlehen können zur optimalen Finanzierung beitragen.

Die Immobilienkredite im Detail: das Annuitätendarlehen

Viele Verbraucher setzen den Begriff Immobilienkredit automatisch mit dem Annuitätendarlehen gleich. Mit Abstand die meisten Finanzierungen, schätzungsweise mehr als 80 Prozent, basieren im Bereich der Immobilienfinanzierung auf einem Annuitätendarlehen. Dieser klassische Immobilienkredit wird über eine bestimmte Kreditsumme vergeben, die der Kreditnehmer anschließend nebst Zinsen in monatlichen Raten zurückzahlen muss. Das Typische am Annuitätendarlehen ist, dass die monatliche Kreditrate zwar sowohl die Tilgung als auch die vereinbarten Zinsen enthält, durch die vorgenommene Tilgungsverrechnung der Anteil der Tilgung an der Gesamtrate jedoch Jahr für Jahr höher wird. Durch die Tilgungsverrechnung muss der Kreditnehmer nämlich nur für den Betrag, der als Restschuld noch offen ist, Zinsen zahlen und nicht auf die ehemals aufgenommene Gesamtsumme. Das Annuitätendarlehen ist für die meisten Kreditnehmer im Bereich der Immobilienfinanzierung bestens geeignet, zumal mit einer Zinsfestschreibung von beispielsweise 10 oder 15 Jahren auch eine hohe Zinssicherheit für den Kreditnehmer garantiert werden kann.

Das endfällige Darlehen: eine Alternative mit sinkender Beliebtheit

Als Alternative oder auch als Ergänzung zum Annuitätendarlehen entscheiden sich nach wie vor auch einige Kreditnehmer für das sogenannte endfällige Darlehen. Dieses hat in der Vergangenheit allerdings deutlich an Beliebtheit verloren, denn endfällige Darlehen müssen stets mit einem anderen Finanzprodukt kombiniert werden, welches dazu dient, Kapital anzusparen, damit später die gesamte Kapitalsumme inklusive des erzielten Ertrages zur Tilgung des endfälligen Darlehens genutzt werden kann. Typische Finanzprodukte, die im Zuge eines endfälligen Darlehens zum Ansammeln von Kapital genutzt werden, sind:

  • Kapitallebensversicherung
  • Private Rentenversicherung
  • Fondssparplan

Insbesondere bei der privaten Rentenversicherung und der Kapitallebensversicherung besteht das Problem allerdings nun seit geraumer Zeit schon darin, dass die Renditen bei Weitem nicht mehr so hoch sind, wie es noch vor zehn Jahren der Fall war. Dies hat für zahlreiche Kunden bereit zur Folge gehabt, dass die erwartete Kapitalsumme mit Auslauf des Vertrages geringer als kalkuliert war, sodass die Summe nicht ausreichte, um das endfällige Darlehen vollständig tilgen zu können. In diesem Fall mussten viele Kreditnehmer eine Anschlussfinanzierung vornehmen, die so nicht gewollt war und natürlich zu zusätzlichen Kosten führte. Da in absehbarer Zeit nicht damit zu rechnen ist, dass Lebensversicherer und Versicherungsgesellschaften, die eine private Rentenversicherung anbieten, wieder deutlich höhere Erträge erzielen, ist es nur allzu verständlich, dass sich nicht mehr viele Kunden für ein solch endfälliges Darlehen entscheiden.

Unser Tipp: Endfällige Darlehen zur Finanzierung kritisch prüfen

Endfällige Darlehen waren zwar in der Vergangenheit eine durchaus akzeptable Variante, wenn es um eine Immobilienfinanzierung ging. Jetzt ist es allerdings so, dass die eingebundenen Produkte, allen voran die Kapitallebensversicherung oder die private Rentenversicherung, nur noch eine vergleichsweise geringe Rendite aufweisen können, sodass Sie sehr kritisch und genau prüfen sollten, bevor Sie sich tatsächlich für ein endfälliges Darlehen entscheiden.

Tilgungsdarlehen und Volltilgerdarlehen als Varianten

Neben dem Annuitätendarlehen und dem endfälligen Darlehen gibt es noch eine weitere Finanzierungsform, die von den Banken im Zuge einer Baufinanzierung gerne angeboten wird. Gemeint ist das sogenannte Tilgungsdarlehen, welches viele gemeinsame Merkmale mit dem Annuitätendarlehen aufweist. So nimmt der Kunde auch hier eine bestimmte Kreditsumme auf, die er zukünftig innerhalb der monatlichen Kreditraten sowohl tilgt als auch mit der Zinszahlung versieht. Der große Unterschied zwischen dem Annuitätendarlehen und dem Tilgungsdarlehen besteht allerdings darin, dass der Tilgungsanteil beim Tilgungsdarlehen immer identisch bleibt.
immobilienkredit_teaser
Beim Tilgungsdarlehen ist die anfängliche Tilgung also identisch mit der weiteren Tilgung, die im Laufe der Jahre vorgenommen wird. Für den Kunden beinhaltet dies eine sehr hohe Kalkulationssicherheit, denn er weiß genau, zu welchem Zeitpunkt das Tilgungsdarlehen komplett getilgt sein wird. Wird beispielsweise eine Tilgung von vier Prozent pro Jahr vereinbart, so steht bereits bei Abschluss des Kredites fest, dass das Darlehen in 25 Jahren vollständig abbezahlt sein wird. Diese Laufzeit kann natürlich mitunter sogar noch verringert werden, falls der Kreditnehmer zwischenzeitlich Sondertilgungen vornimmt. Diese müssen allerdings natürlich von der Bank genehmigt werden und sind eventuell mit der Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung verbunden.

Eine spezielle Variante des Tilgungsdarlehens ist das sogenannte Volltilgerdarlehen. Dieses zeichnet sich durch die Haupteigenschaft aus, dass die vereinbarte Dauer der Zinsfestschreibung identisch mit der gesamten Laufzeit des Darlehens ist. Wer also beispielsweise ein Volltilgerdarlehen mit einem Zinssatz von vier Prozent pro Jahr und somit einer Laufzeit von 25 Jahren vereinbart, der hat gleichzeitig die Gewissheit, dass auch die Zinsfestschreibung über einen Zeitraum von 25 Jahren läuft. Somit besteht absolut kein Zinsänderungsrisiko mehr, da keine Anschlussfinanzierung notwendig ist. Natürlich entscheiden sich insbesondere in der aktuellen Niedrigzinsphase immer mehr Kreditsuchende für ein Volltilgerdarlehen, da sie sich die günstigen Zinsen für die gesamte Kreditlaufzeit sichern können.

Unser Tipp: Volltilgerdarlehen als attraktive Finanzierungsvariante

Eine aktuell durchaus attraktive Finanzierungsvariante ist bei den Immobilienkrediten das Volltilgerdarlehen. Dieses gewährleistet, dass es später keine Anschlussfinanzierung gibt und somit eine hohe Zinssicherheit besteht, da die günstigen Zinsen bis zur vollständigen Tilgung des Kredites garantiert werden.

KfW-Kredit und Bauspardarlehen als weitere Immobilienkredite

Immobilienkredite im etwas weiteren Sinne sind nicht nur Annuitätendarlehen, endfällige Darlehen und Tilgungsdarlehen, sondern darüber hinaus ebenso bestimmte KfW-Kredite und das Bauspardarlehen. Die KfW bietet vor allem für Personen, die ein Haus bauen oder kaufen möchten, spezielle Förderprogramme an. Nicht all diese Programme setzen voraus, dass es sich um ein Energiesparhaus handeln muss, auch wenn in diesem Bereich besonders günstige Konditionen und auch staatliche Zuschüsse vereinnahmt werden können. Grundsätzlich können aber auch Immobilienkäufer oder Bauherren günstige KfW-Kredite erhalten, bei denen es sich um Eigentümer einer klassischen Immobilie ohne besonderen Energiesparcharakter handelt. Beantragt werden müssen diese KfW-Kredite über die Hausbank, falls diese mit der staatlichen Förderbank kooperiert.

Das Bauspardarlehen wird natürlich ebenfalls gerne in eine Immobilienfinanzierung eingebunden. Hier ist allerdings vorausgesetzt, dass bereits seit einigen Jahren ein Bausparvertrag besteht. Das Bauspardarlehen kann nämlich nur zugeteilt werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt worden sind, wie zum Beispiel die Mindestspardauer oder dass die angesparte Summe je nach Tarif zwischen 30-50 Prozent der gesamten Bausparsumme beträgt. Ist dies der Fall, kann der Kunde von einem zinsgünstigen Bauspardarlehen profitieren, bei dem wie beim Volltilgerdarlehen für die gesamte Laufzeit eine Zinssicherheit besteht.

Immobilienkredite auch als Sofortkredite?

In der Regel gehören Immobilienkredite nicht zu den Darlehen, die der Kreditnehmer besonders schnell benötigt. Daher ist bei der Immobilienfinanzierung meistens auch keine Eile geboten, wobei es allerdings durchaus Ausnahmen gibt. In solchen Fällen stellen sich Kreditsuchende dann die Frage, ob Immobilienkredite auch als Sofortkredite vergeben werden können. Tatsächlich ist es natürlich so, dass die Bearbeitungsdauer auch bei Immobilienkrediten vor allem davon abhängt, ob der Kunde zahlreiche aussagekräftige Unterlagen einreichen kann und der Kreditgeber so schnell in der Lage ist zu prüfen, ob die Kreditwürdigkeit für eine Darlehensvergabe ausreicht. Unter dieser Voraussetzung ist es durchaus praktikabel, dass auch Immobilienkredite innerhalb eines relativ geringen Zeitraumes von der Antragstellung bis zur Auszahlung der Kreditsumme zur Verfügung gestellt werden können.

Wir helfen Ihnen an dieser Stelle gerne, den passenden Immobilienkredit zu finden. Dazu führen wir einen ausführlichen Kreditvergleich durch, der übrigens grundsätzlich auch nicht ausschließt, dass Sie den Kredit bei einer negativen Schufa erhalten können. Über uns können Sie nicht nur Immobilienkredite als Sofortkredite, sondern gleichzeitig auch Kredite ohne Schufa erhalten. Unabhängig von der gewünschten Kreditart profitieren Sie dabei von der Kostenfreiheit und Objektivität des durchgeführten Vergleichs, der zudem persönlich auf Ihre Angaben und Finanzierungszwecke zugeschnitten ist.

Fazit zu Immobilienkrediten: Flexible Finanzierungen sind möglich
Im Zuge einer Immobilienfinanzierung sind heutzutage sehr flexible Finanzierungen möglich, da es mindestens fünf unterschiedliche Darlehensvarianten gibt, die in den Bereich der Immobilienkredite fallen. So können Sie sich häufig beispielsweise zwischen einem Annuitätendarlehen, einem Tilgungsdarlehen, einem endfälligen Darlehen, einem Volltilgerdarlehen, einem Bauspardarlehen und einem KfW-Kredit entscheiden. All diese Kredite helfen Ihnen dabei, die optimale Immobilienfinanzierung nutzen zu können, wobei wir Ihnen gerne beim Vergleich und bei der Auswahl der Angebote behilflich sind.
Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>