Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa

Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa

Nicht immer ist es leicht einen Kredit zu bekommen. Es kommt vor, dass ein Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa abgelehnt wird.

Aber oft verrät die Bank nicht, warum es zu einer Ablehnung kommt. Die Ablehnung kommt in die Schufa und wirkt sich dann negativ auf die Kreditwürdigkeit aus. Das kann schon vorher verhindert werden.

Gründe der Ablehnung

Wer einen Kredit trotz postiver Schufa abgelehnt bekommen hat, der muss nach dem Grund suchen. Die Schufa allein entscheidet nicht, ob ein Kredit abgelehnt wird. Banken sehen sich das Gehalt und auch das Konto an. Bei dem Gehalt wird geprüft, in welcher Höhe es vorhanden ist. Wenn es nur aus einem Minijob kommt, dann wird es schnell zu einer Ablehnung von einem Kredit trotz positiver Schufa kommen. Ein Minijob ist nicht pfändbar.

Das Geld reicht nicht einmal richtig zum leben. Der Antragsteller hätte keine Möglichkeit den Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa zu tilgen. Ein anderer Grund kann sein, dass das Konto ständig überzogen ist. So stuft die Bank den Kunden ein, dass er mit seinem Geld nicht umgehen kann. Wer sein Konto ständig überzieht, der wird ebenfalls abgelehnt. Es gibt also viele Gründe. Aber so weit muss es gar nicht erst kommen. Der Kunde kann vorab schon viel tun, damit ein Kredit nicht abgelehnt wird.

Ablehnung verhindern

Wenn die Gefahr besteht ein Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa, dann muss der Kunde was tun. Er braucht den Kredit dringend für Zahlungen oder Anschaffungen. Es liegt also allein an den Kunden, die Ablehnung zu verhindern. Am Gehalt kann er nichts tun, denn dieses besteht so wie es der Vertrag vorsieht. Durch das geringe Gehalt leidet die Kreditwürdigkeit. Sicher wollen Banken nur solvente Kunden, aber auch mit einem geringen Gehalt kann ein Antrag gestellt werden.

Es müssen andere Kreditsicherheiten erbracht werden. Wenn das Konto überzogen wird, sollte hier auch gearbeitet werden. Lassen sich die Lebenshaltungskosten senken? Unnötige Anschaffungen sollten in den nächsten drei Monaten nicht getätigt werden. So wird das Konto nicht überzogen. Das macht wieder einen guten Eindruck bei der Bank, die nicht einen Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa.

Kreditsicherheiten helfen zum Kredit

Wenn das Risiko hoch ist das der Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa, dann sollte vor dem Antrag eine Kreditsicherheit gesucht werden. Diese Kreditsicherheit ermöglicht es, die schlechte Kreditwürdigkeit auszugleichen. Es kommt auf die Kreditsumme an, um die richtige Kreditsicherheit zu erbringen. Bei einem Kleinkredit der nicht höher als 10000 Euro ist, sollte ein Bürge gesucht werden. Diese Person muss solvent sein. Das bedeutet, dass weder das Einkommen niedrig, noch die Schufa schlecht ausfallen darf.

Sollte die Summe höher ausfallen, sollte lieber eine andere Kreditsicherheit gefunden werden. Wer eine Lebensversicherung mit einem Rückkaufwert hat, der kann diese auch einsetzen. Das setzt aber voraus, dass der Rückkaufwert mindestens so hoch ist wie die Kreditsumme. Wer diese nicht besitzt, sollte einen Anbieter finden, der eine Restschuldversicherung akzeptiert. So kann der Kredit optimal abgesichert werden.

Wie der richtige Kredit gefunden wird

Um den richtigen Anbieter zu finden, sollte der Kunde im Internet einen Vergleich durchführen. Gerade wenn die Gefahr hoch ist das der Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa, ist es sinnvoll im Internet zu suchen. Hier haben sich Anbieter auf Anträge mit schlechter Kreditwürdigkeit spezialisiert. Wenn die geforderte Sicherheit vorhanden ist, kann ein Vergleich helfen. Hier werden die Zinsen und die monatlichen Raten angezeigt. Dazu muss der Kunde nur die Kreditsumme und die Laufzeit eingeben.

Nach einem Beratungsgespräch oder einen unverbindlichen Antrag kann eine genauere Konditionen eingesehen werden. Es sollte auf jeden Fall ein Anbieter sein, der eine Kreditsicherheit akzeptiert. Nur so wird garantiert, dass es auch bei einer schlechten Bonität zu einem Kreditabschluss kommen kann.

Unseriöse Anbieter meiden

Es ist nicht schwer unseriöse Anbieter zu meiden. Viele Betrüger nutzen die Notlage der Menschen aus, wenn ein Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa. Hier sollten Kreditsuchende wachsam sein. Zum einen darf nie von dem Kunden Geld bezahlt werden, wenn dieses verlangt wird. Seriöse Anbieter verlangen keine Vermittlungsgebühren oder eine Vorkasse. Hausbesuche sollten nie vereinbart werden.

Diese bringen keinen Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa, sondern nur Kosten. Auch das Zuschicken von Unterlagen per Nachnahme sollte nicht angenommen werden. Auch hier sind es zum einen unnötige Kosten. Zum anderen handelt es sich nur um Informationsmaterial. Mit diesem kann niemand etwas anfangen, wenn es am Ende doch nicht zu einem Kreditabschluss kommt.

Kredit abgelehnt trotz postiver Schufa – Vertrag lesen

Der Vertrag, der zugeschickt wird, sollte genau durchgelesen werden. Es ist wichtig das Kleingedruckte zu lesen. Sind alle Vereinbarungen enthalten? Auch Sondertilgungen oder Ratenzahlungen sollten im Vertrag stehen, wenn es vorab vereinbart wurde. Die monatliche Rate muss mit der vereinbarten stimmen. Wer ein ungutes Gefühl hat, kann jetzt noch aus dem Vertrag aussteigen.

Keine Unterschrift bedeutet auch kein Vertragsabschluss. Sollte der Vertrag wie vereinbart sein, dann kann er unterschrieben zurückgeschickt werden. Es wird erst dann zu einem Abschluss kommen. Die monatlichen Raten sollten am besten mit einem Dauerauftrag abgebucht werden. So kann die Zahlung nie vergessen werden.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>