Jetzt Kredit für Zuhause beantragen
  • Idealer Kredit rund ums Zuhause
  • Sofortige Online-Kreditentscheidung
  • Mit sofortiger Auszahlung
  • Mit elektronischer Unterschrift
Kredit aufnehmen für Kaution

Kredit aufnehmen für Kaution

Kredit aufnehmen für Kaution ist für viele Mieter notwendig. Bevor eine neue Mietwohnung bezogen wird, verlangt der Vermieter in aller Regel drei Nettokaltmieten als Kaution.

Der Gesetzgeber erlaubt hierbei diese Kaution in drei Raten zu bezahlen. In der Praxis aber sieht die Sache anders aus und Mieter müssen einen Kredit aufnehmen für Kaution.

Überblick – schnell das Wichtigste lesen

  • Frei verwendbare Kleinkredite zählen zu den günstigsten Kreditangeboten der Gegenwart
  • Je nach Bonität dauert das gesamte Verfahren nur 24 Stunden bis 72 Stunden
  • Welcher Kredit zu Ihrem Projekt perfekt passt, schlägt Ihnen die Software gern vor
  • Einfach jetzt – unverbindlich – beantragen und passenden Kredit sofort finden

Kredit aufnehmen für Kaution – was ist eine Kaution eigentlich?

kredit aufnehmen fuer kaution
Kredit aufnehmen für Kaution – jetzt direkt vergleichen

Wenn eine neue Wohnung angemietet wird, verlangt der Vermieter vom Mieter normalerweise eine Mietkaution. Diese darf nach § 551 Absatz 1 BGB die Höhe von drei Monatsmieten (ohne Nebenkosten) nicht überschreiten.

Eine Mietkaution auch Mietsicherheit stellt eine Zahlung dar, welche der Mieter an den Vermieter bezahlen muss. Diese Kaution ist für den Vermieter eine Sicherheit gegen zukünftige eventuelle Forderungen, wenn beispielsweise die Miete nicht pünktlich bezahlt wird.

Aber auch wenn Mieter während der Nutzung Reparaturen verursachen und nicht bezahlen. Allerdings kann der Vermieter diese Mietkaution nur verlangen, wenn sie im Mietvertrag explizit vereinbart ist.

Das Gesetz sieht dabei keinen gesetzlichen Anspruch des Vermieters auf eine Mietkaution vor. Wenn eine Kaution bezahlt wird, sollten Mieter sich dies alles schriftlich belegen lassen.

Kredit aufnehmen für Kaution – Finanzierungsmöglichkeit Bank

Nicht nur ein Umzug schlägt mit erheblichen Kosten zu Buche. Man denke hier an eine doppelte Mietzahlung, den Umzugswagen, eventuell neue Möbel).

Dazu kommt dann noch die Mietkaution. Der Kunde kann sich dann für einen Ratenkredit von seiner Bank entscheiden.

Sogenannte Kleinkredite offerieren viele Kreditgeber. Der Vorteil dieses sogenannten Kautionskredites ist, dass der Vermieter sein Geld sofort erhält und der Mieter nicht seine Ersparnisse dafür opfern muss.

Normalerweise bewegt sich die Kreditsumme von 1000 bis 3000 Euro. Diese Kleinkredite vergeben Banken oft mit sehr guten Zinsen.

Was die Anforderungen anbetrifft, so sind die bei Kleinkrediten nicht so hoch. Es wird ein ausreichendes und regelmäßiges Einkommen verlangt, das oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt.

Wichtig ist auch die unbelastete Schufa.

Kredit aufnehmen für Kaution – fristgerechte Zahlung der Kaution

Mit dem Kredit aufnehmen für Kaution befriedigt der Mieter den Vermieter mit der fristgerechten Zahlung der Kaution. Damit beseitigt der Mieter auch eventuelle Zweifel hinsichtlich seiner Bonität.

Die Kaution nebst Zinsen muss der Vermieter nach § 551 Abs. 3 BGB auf ein gesondertes Sparkonto einzahlen. Das wird dann mit dem üblichen Marktzins und einer dreimonatigen Kündigungsfrist versehen.

Endet das Mietverhältnis erhält der Mieter die Kaution samt den Zinsen zurück. Dafür darf der Vermieter aber keine Schadenersatzansprüche haben.

Mit dieser Art der Finanzierung einer Kaution bezahlt der Kunde den Ratenkredit samt zusätzlichen Zinsen, die der Vermieter natürlich nicht zurückerstattet wenn das Mietverhältnis endet.

Deshalb sollte die Überlegung sein, ob die Kaution nicht in drei Monatsraten bezahlt wird. Der Gesetzgeber erlaubt das.

Damit bezahlt der Mieter keine zusätzlichen Zinsen.

Kredit aufnehmen für Kaution – kleines Einkommen

Wer kein ausreichendes Einkommen nachweisen, beispielsweise weil der Mieter Student ist oder Auszubildender, der muss oftmals andere Sicherheiten beim Kreditgeber hinterlegen. Banken bieten dann gerne eine Restschuldversicherung an.

Diese Versicherung allerdings verteuert den Kredit immens. Die Beiträge werden auf die Kreditsumme aufgeschlagen.

Alternativ kann aber eine Bürgschaft, beispielsweise von den Eltern, als Kreditsicherheit angesehen werden. Wer einen Kredit aufnimmt, der sollte immer mit unerwarteten Ereignissen rechnen.

Die unerwartete Arbeitslosigkeit oder gar eine Berufsunfähigkeit sind Szenarien die das Einkommen stark reduzieren. Dann kann die Höhe des Kredites und die Laufzeit ein Problem werden.

Laut einer Studie aus dem Frühjahr 2013 kamen 28,6 % der Arbeitnehmer aufgrund einer psychischen oder nervlichen Erkrankung in die Berufsunfähigkeit. Bei 10 % waren es immerhin Unfälle.

Banken fragen daher oft nach, ob Arbeitnehmer in dieser Hinsicht entsprechende Vorsorge getroffen haben.

Kredit aufnehmen für Kaution – Vor- und Nachteil Dispokredit

Einfach und bequem ist die Zahlung einer Kaution mit dem eingerichteten Dispositionskredit – kurz Dispo -. Damit der Dispo genutzt werden kann, muss kein zusätzlicher Kreditantrag gestellt werden, sofern er bereits besteht.

Die Mietkaution kann so mit einer einfachen Überweisung an den Vermieter überwiesen werden und zwar so, als ob ein Guthaben auf dem Konto steht. Bei Rückführung des überzogenen Kontos kann der Kreditnehmer frei entscheiden.

Im Gegensatz zum Ratenkredit ist dieser Kredit also sehr flexibel, da er keine monatliche Festbelastung hat. Allerdings ist der Dispo der teuerste Kredit überhaupt.

Banken langen mit einem zweistelligen Zinssatz hin. Ein normaler Ratenkredit kann zwischen 4 und 6 % Zinsen vergeben werden, beim Dispo sind es etwa 11 %, oft aber auch höher.

Es gibt Banken die sogar bis 15 % Überziehungszinsen berechnen. Der Dispo ist aber nur gedacht für den kurzfristigen Engpass.

Er sollte stets mit dem eingehenden Gehalt wieder abgedeckt sein. Wird nun der Dispo komplett für die Mietkaution aufgebracht, können andere finanzielle Engpässe nicht mehr aufgefangen werden.

Kredit aufnehmen für Kaution – Mietkautionsbürgschaft

Mit einer Mietkautionsbürgschaft muss kein Kredit aufgenommen werden. Der Bürgschaftsgeber übernimmt eventuell entstandene Schäden und vereinbart das mit dem Vermieter.

Der Mieter muss lediglich einen kleinen Jahresbetrag leisten. Die jährlichen Kosten veranschlagen sich auf durchschnittlich 5 % der Kautionssumme.

Es gibt aber Anbieter die Extrakosten oder Gebühren berechnen. Andere wiederum arbeiten transparenter und erheben keine Zusatzkosten oder Extragebühren.

Hier kann ein Vergleich für Mietkautionsbürgschaft helfen. Die Mietkautionsbürgschaft gibt es seit fünf Jahren und gilt als sicher.

So eine Kaution kann online beantragt werden. Die sofortige Bildschirmzusage wird garantiert.

Außerdem sei sicher gestellt, dass die Daten verschlüsselt übertragen werden. Als Gegenargument kann angeführt werden, dass nach Beendigung des Mietverhältnisses keine Kaution ausbezahlt wird, obwohl ja Versicherungsbeiträge einbezahlt wurden.

Die Mietkaution bietet einen flexiblen und günstigen Weg wenn die Kaution nicht aus Ersparnissen bezahlt werden kann.

(FS)

Jetzt Kredit für Zuhause beantragen
  • Idealer Kredit rund ums Zuhause
  • Sofortige Online-Kreditentscheidung
  • Mit sofortiger Auszahlung
  • Mit elektronischer Unterschrift