Kredit für Ärzte

Kredit für Ärzte

Wer als Arzt seine eigene Praxis eröffnen möchte, benötigt oft einen Kredit für Ärzte. Ärzte sind Mangelware, vor allem auf dem Dorf und in den Angrenzenden Stadtgebieten. Wer sich als Arzt selbständig machen möchte, der kann eine günstige Zeit nutzen. Eine Praxis kostet jedoch viel Geld, sodass ein Kredit für Ärzte zum Traum erfüllen aufgenommen werden kann.

Richtigen Kredit finden

Am Anfang ist eine Praxis sehr kostspielig. Hierbei muss nicht nur an die Einrichtung und den medizinischen Geräten gedacht werden. Die Praxis wird eine Miete, den Strom und alle weiteren Nebenkosten abverlangen. Die Mitarbeiter müssen monatlich bezahlt werden. So ist gerade am Anfang wichtig, den richtigen Kredit für Ärzte zu finden.

Es werden dabei unterschiedliche Modelle angeboten. Nicht selten wird dem Arzt angeboten, einen Beamtenkredit aufzunehmen. Es gibt aber auch spezielle Kredite für Ärzte, die aufgenommen werden können. So kann zum Beispiel ein Existenzgründerkredit aufgenommen werden. Oft wird aber verlangt, dass der Arzt mindestens zwei Jahre selbständig ist.

Sollte der Arzt diese Frist noch nicht einhalten können, kann ein Bürge eingesetzt werden. Die Bonität ist wichtig, denn die Kreditsumme wird oft hoch ausfallen. Bei einer Öffnung einer Praxis ist die Summe sehr hoch, sollte es sich aber um einen Konsumentenkredit handeln, kann oft auf einen Bürgen verzichtet werden.

Kredit für Ärzte – vergleichen

Auch Ärzte sollten darauf achten, dass sie nicht zu viel Geld für ihren Kredit für Ärzte ausgeben. So sollte ein Kreditvergleich helfen, einen entsprechenden Kredit zu bekommen. Oft sehen Kunden bei einem Kreditvergleich nur den Zinssatz als wichtig an. Das wäre aber ein Trugschluss, wenn man sich allein darauf verlassen würde.

Ein Kredit beinhaltet mehr Kosten. Darüber hinaus sieht der Kreditsuchende nur eine Möglichkeit. Erst wenn der Kreditgeber die Bonität geprüft hat, wird für den Arzt ein Zins errechnet. Darüber hinaus ist es wichtig sich auch die weiteren Konditionen anzusehen. Nicht selten werden Bearbeitungsgebühren verlangt. Der Kunde kann Anbieter finden, die eine Sondertilgung kostenlos anbieten.

Darüber hinaus ist es auch oft möglich, eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Wenn diese Sonderkonditionen im Vertrag stehen, heißt es nicht, dass sie genutzt werden müssen. Es bietet dem Kunden nur die Möglichkeit der Nutzung.

Vorteile des Kreditnehmers

Der Kreditnehmer, der Arzt, hat viele Vorteile. Oft wird er mit einem besonderen Status bei Banken angesehen. So kann er oft von günstigen Konditionen profitieren. Vor allem Ärzte, die bereits seit Jahren ihren Beruf ausüben, sind besonders beliebt bei Banken. Die Laufzeit bei einem Kredit für Ärzte kann oft viel flexibler eingesetzt werden. So sind auch Laufzeiten von 84 oder 120 Monaten möglich.

Wenn die Zinsen so niedrig ausfallen, dann wird auch die monatliche Rate gering sein. Das macht diesen Kredit für Ärzte besonders attraktiv. Der Kredit für Ärzte kann für die Praxis, für eine Wohnungseinrichtung oder auch ein Hauskauf genutzt werden. Bei sehr hohen Summen verlangen Kreditgeber eine zusätzliche Sicherheit.

Diese ist nötig, da die Laufzeit sehr lang ist. Sollte die Praxis in ein paar Jahren schließen, dann kommt auch kein Geld mehr in die Kasse. So lohnt sich bei einem Arzt mit Familie oft eine Restschuldversicherung, die abgeschlossen werden kann.

Kredit von Privat – auch für Ärzte möglich

Ärzte können einen Kredit von Privat aufnehmen. Diese werden ausschließlich für Ärzte im Internet angeboten. Auch bei diesem Kredit für Ärzte kann mit günstigen Zinsen gerechnet werden. Der Kreditnehmer muss oft keinen Verwendungszweck angeben.

Sollte der Arzt im öffentlichen Dienst arbeiten, profitiert er auch hier von einem Beamtenkredit. Die Laufzeit kann flexibel gewählt werden. So kann mit dem Kredit eine Praxis aufgebaut werden oder für private Dinge verwendet werden. Sollte bereits ein Kredit bestehen, der noch nicht getilgt wurde, wird sich das auf die Zinsen aufschlagen.

Eine gute Schufa ist oft Voraussetzung für einen Kredit. Einige Anbieter verzichten auf die Schufa. Bei einem Vergleich zeigt sich, ob die Zinsen dann höher liegen werden als bei einem Kredit mit Schufaprüfung.

Kredit aus dem Ausland

Ein Kredit für Ärzte kann auch im Ausland aufgenommen werden. Hierbei muss beachtet werden, dass die Kreditsummen im Bereich eines Kleinkredits liegt. Die Kreditsumme muss innerhalb von 40 Monaten getilgt werden.

So kann der Arzt sich die Laufzeit nicht aussuchen und ist damit sehr gebunden. Antragsteller dürfen oft ein gewissen Alter nicht überschreiten, um den Kredit zu bekommen. Ein Antrag ist nur über das Internet möglich. Hier wird die Kreditprüfung vorgenommen. Der Vorteil an dem Auslandskredit liegt darin, dass die Schufa nicht geprüft wird.

Dafür ist das Einkommen und die Kontoauszüge umso wichtiger. Der Zinssatz ist festgelegt, sodass auch hier kein Spielraum vorhanden ist. Ob sich dieses Angebot lohnt, zeigt ein Kreditvergleich im Internet.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>