Kredit für Bestattung

Kredit für Bestattung

Um eine würdevolle Bestattung organisieren zu können, wird oft ein Kredit für Bestattung benötigt. Je nach Art der Bestattung können die Kosten zwischen 5000 Euro und 10000 Euro liegen. Einige haben in ihrem Testament eine Erdbestattung gewünscht, andere eine Feuerbestattung. So können die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen.

Bestattung – unterschätze Kosten

Bevor ein Antrag für einen Kredit für Bestattung abgegeben wird, sollten die Kosten der Bestattung nicht unterschätzt werden. Das Bestattungsinstitut wird schon allein über 2000 Euro kosten. Dabei ist die Sargbeisetzung, Feuerbestattung oder Urnenbeisetzung gemeint.

Hinzu kommen noch die Friedhofskosten, der Steinmetz für das Grabmal und auch die Grabpflege. Der Trauerkranz, die Blumen und auch die Trauerfeier dürfen bei der Kostenauflistung nicht fehlen. Je nach Bestattungsinstitut sind die Preise sehr unterschiedlich angesetzt. Hinterbliebene müssen aber damit rechnen, dass ein Bestattungsinstitut etwa ein Drittel der Kosten ausmacht.

Manche Hinterbliebene vergessen bei den Kosten für den Kredit für Bestattung den Trauerredner und die Todesanzeige. Es sollte detailliert alle Kosten aufgeschrieben werden, bevor ein Kredit für Bestattung aufgenommen wird.

Bestattungsinstitut – Kreditaufnahme

Viele Bestattungsinstitute arbeiten mit Banken zusammen. So können sie den Hinterbliebenen einen Kredit für Bestattung anbieten. So ist der Kredit den tatsächliche Kosten angepasst und der Kreditnehmer muss sich keine Gedanken über die richtige Bank machen. Ein Antrag kann direkt vor Ort ausgefüllt werden.

Die Kreditwürdigkeit wird geprüft und so kann der Bestatter und alle weiteren Kosten sofort gezahlt werden. Das Institut rechnet mit der Bank direkt die Kosten ab, sodass die ganzen Formalitäten dem Hinterbliebenen abgenommen werden können. Auch wenn das eine gute alternative bietet, heißt es nicht, dass es die günstigste ist. So sollte auch die Hausbank befragt werden.

Antrag bei der Hausbank stellen

Wer schon lange bei der Hausbank Kunde ist, vertraut dieser auch. Ein Ratenkredit kann in der Filiale gestellt werden. Dazu muss der Kunde aber wissen, welche Unterlagen für den Kredit für Bestattung eingereicht werden müssen. Das Konto wird innerhalb von Minuten geprüft. So sieht die Bank, ob Pfändungen vorliegen oder das Konto im Plus ist. Darüber hinaus wird der Einkommensnachweis verlangt.

So werden oft die letzten zwei bis drei Einkommensnachweise vorgelegt werden müssen. Darüber hinaus wird die Bank die Schufa befragen. Hier sollten keine Einträge des Kunden vorhanden sein, die sich negativ auf die Kreditwürdigkeit auswirken könnten. Sobald die Prüfungen abgeschlossen worden sind, wird dem Kunden die Kreditentscheidung mitgeteilt.

Ein Nachteil gibt es bei der Hausbank. Die Angebote sind sehr gering und oft kann der Kunde nicht viel mit entscheiden. Die Zinsen und die Laufzeit werden oft von der Bank festgelegt.

Kredit für Bestattung – online vergleichen

Wer den Kredit für Bestattung nicht bei der Hausbank aufnehmen möchte, sollte die Angebote im Internet ansehen und vergleichen. Hier findet der Kunde für einen Kredit für eine Bestattung eine Vielzahl an Angeboten. Um das richtige Angebot wählen zu können, sollte ein Vergleich stattfinden. So kann der Kunde auch sehen, ob er sich den Kredit leisten kann. Dazu muss er die Kreditsumme eingeben und die Laufzeit.

Der Kreditrechner ermittelt so aus den Angeboten die mit den günstigen Zinsen. Jedoch sollte auch auf die Details geachtet werden. Manche Angebote sind zweckgebunden und andere nicht. Darüber hinaus wird erst ein konkretes Angebot feststehen, wenn die Bonität des Kunden geprüft wurde. Die Zinsen richten sich nach der Kreditwürdigkeit.

Wenn es mehrere Hinterbliebene gibt, sollte derjenige den Kredit aufnehmen, der die beste Kreditwürdigkeit nachweist. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer Kreditsicherheit.

Kreditsicherheit bei schlechter Kreditwürdigkeit

Wenn der Antragsteller eine schlechte Kreditwürdigkeit Nachweis, kann er eine Kreditsicherheit hinterlegen. Bei einem Kredit für Bestattung besteht die Möglichkeit, dass auch zwei Personen den Kredit aufnehmen. So hat die Bank in diesem Fall ein zweites Einkommen als Absicherung.

Die Kreditrate kann von einem Konto oder von zwei Konten abgebucht werden. Das muss vorab vereinbart werden. Der zweit Kreditnehmer steht somit als Bürge für den Kredit. Sollte ein Kreditnehmer ausfallen, ist immer noch ein zweiter Vorhanden. Wer keinen zweiten Antragsteller hat, findet vielleicht einen Bürgen. Dieser muss nur eingesetzt werden, wenn die Bank von dem Kreditnehmer kein Geld mehr bekommt.

Bei einer Erbengemeinschaft sollte das allerdings kein Problem sein. So kann jeder einen Teil für den Kredit für Bestattung bezahlen, sodass immer genügend Geld auf dem Konto des Kreditnehmers vorhanden ist.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>