Jetzt Kredit für Selbstständige beantragen
  • Ideal für Selbständige
  • Sofortige Online-Kreditentscheidung
  • Mit sofortiger Auszahlung
  • Mit elektronischer Unterschrift
Kredit für Neugründer

Kredit für Neugründer

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, ist nicht nur mutig, sondern muss auch viele Hürden auf sich nehmen. Dazu zählt der Kredit für Neugründer.

Denn, eine gute Idee reicht nicht aus, um auf selbständiger Basis erfolgreich sein zu können. Hinzu kommt viel Ausdauer und viel Fleiß.

Das Wesentliche in Schlagworten

  • Für den Gründungskredit der KfW brauchen Existenzgründer Banken als kompetente Partner
  • Darüber hinaus passt der öffentlich geförderte Kredit nicht unbedingt zu jedem Projekt
  • Vergleichen Sie – gleich jetzt online – welcher Kredit zu Ihren Vorstellungen passt
  • Beantragen Sie sofort – zunächst unverbindlich – um Planungssicherheit zu erhalten

Das Gesamtpaket muss stimmen

kredit fuer neugruender
Kredit für Neugründer – solide aufbauen

Eine Existenzgründung ist eine sehr spannende Angelegenheit. Nicht nur, dass der Gründer sich sein Vorhaben sehr genau überlegt und die Idee, die der Gründung vorausgeht, mit Sicherheit im Kopf schon weit entwickelt hat.

Es geht auch darum, die Idee richtig umzusetzen. Und das ist meist leichter gesagt, als getan.

Viele Dinge müssen dabei beachtet werden, die sich schnell als Hindernis erweisen können. Außerdem muss der Gründer viel Geduld mit sich bringen.

Viele Geschäftsideen bringen erst nach Jahren den gewünschten Erfolg mit sich. Denn Millionär werden nur die wenigsten Gründer über Nacht.

Warum ein Kredit für Neugründer?

Die Umsetzung einer Geschäftsidee ist in den meisten Fällen mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Gelder müssen bereitgestellt werden, die der Gründer in der Regel nicht angespart hat.

Daher ist der Kredit für Neugründer meist die einzige Lösung, die Idee, die hinter der Existenzgründung steht, in die Tat umzusetzen. Für die Aufnahme des Kredites müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden können.

Der Kreditnehmer sollte solvent sein und genau wissen, wie viel Geld er benötigt. Obendrein muss ein Businessplan existieren, der das Vorhaben genau beschreibt und einen Ausblick auf die Zukunft erlaubt.

Banken verschenken kein Geld. Und gerade bei Neugründern wird sehr genau geschaut, welches Vorhaben der Grund für die Kreditaufnahme ist.

Kredit für Neugründer – Anbieter

Im Prinzip werben sehr viele Bankhäuser damit, dass sie auch an Unternehmen Kredite vergeben. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, als Existenzgründer einen solchen Kredit aufzunehmen.

Das Unternehmen besteht noch nicht und kann daher auch keine Bilanzen vorweisen. Niemand weiß, wie es sich entwickelt. Daher ist auch nur schwer vorhersehbar, welche Einnahmen erzielt werden und ob der Kredit getilgt werden kann.

Das Ausfallrisiko ist somit sehr hoch, was die Auswahl an Anbietern sehr einschränkt. Viele Neugründer versuchen, den Kredit bei der Hausbank aufzunehmen.

Die Bank kennt den Kreditnehmer und weiß daher, was erwartet werden kann. Der Kredit kann aber auch bei jedem anderen Anbieter angefragt werden.

Empfehlenswert ist es, die Suche mit unserem Kreditrechner vorzunehmen. Dort kann eingegeben werden, dass der Kredit für ein Gewerbe benötigt wird.

Entsprechend werden nur Angebote präsentiert, die für Selbständige geeignet sind. So entfällt eine langwierige Suche und ein Vergleich der verschiedenen Angebote kann ohne großen Aufwand durchgeführt werden.

Kredit für Neugründer – Aufnahme

Die Aufnahme des gewünschten Kredites muss nicht zwingend bei einem Bankhaus vor Ort erfolgen. Auch ein Spezialkredit, wie es der Kredit für Neugründer kann hier ganz bequem über das Internet aufgenommen werden.

Zwar nicht als Sofortkredit. Das wäre auch nicht vor Ort möglich.

Doch mit einer guten Planung und ausführlichen sowie vollständigen Unterlagen ist dies ohne weiteres umsetzbar. Wichtig ist, dass die Unterlagen für die Beantragung vollständig ausgefüllt werden.

Beim Verwendungszweck muss darauf geachtet werden, dass dieser geschäftlicher Natur ist. Ein privater Kredit sollte nicht in ein Unternehmen fließen.

Dies bringt Schwierigkeiten bei der Angabe gegenüber dem Finanzamt. Die Aufnahme sollte zudem in Ruhe erfolgen.

Zeitdruck oder ähnliches ist eher hinderlich und wirkt sich negativ aus. Daher sollte der Kredit auch nicht zu spät beantragt werden.

Besonders dann nicht, wenn ein fester zeitlicher Ablauf bei der Gründung des Unternehmens besteht.

Kredit für Neugründer – Förderung

Vergessen werden darf nicht, dass viele Neugründer eine Förderung vom Staat in Anspruch nehmen können. Diese muss vor der Beantragung des Kredites angefragt werden und kann nicht im Nachgang bereitgestellt werden.

Daher ist es wichtig, immer erst einmal die Möglichkeiten auf Förderung zu prüfen, bevor im Anschluss die noch offene Summe mit Hilfe von einem Kredit für Neugründer bereitgestellt wird. Empfehlenswert ist es, hierfür bei der IHK oder anderen öffentlichen Stellen nachzufragen und eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Denn für die Inanspruchnahme der Förderung wird nicht nur ein gut durchdachter Businessplan benötigt. Es bedarf auch einem Fürsprecher, der das Vorhaben für gut erklärt und der Selbständigkeit gute Erfolgsaussichten bescheinigt.

Die IHK wäre dafür genau die richtige Anlaufstelle.

Unser Tipp:

Rechnen Sie sehr genau nach, wie viel Geld Sie benötigen. Denken Sie dabei nicht nur an die Kosten, die die Unternehmensgründung mit sich bringt.

Bedenken Sie auch immer, dass das Vorhaben vielleicht nicht sofort so gut anläuft, dass Sie davon leben können. Auch hier muss also vorgesorgt werden.

(FS)

Jetzt Kredit für Selbstständige beantragen
  • Ideal für Selbständige
  • Sofortige Online-Kreditentscheidung
  • Mit sofortiger Auszahlung
  • Mit elektronischer Unterschrift