Kredit für Zahnimplantate

Kredit für Zahnimplantate

Lieber Kredit für Zahnimplantate aufnehmen, denn Probleme mit den Zähnen sind wohl der Horror für jeden Menschen. Zum einen ist die Behandlung häufig sehr schmerzhaft. Zum anderen ist die Therapie auch überaus kostenintensiv. Insbesondere Implantate sind wirklich teuer.

Vier- und teilweise fünfstellige Summen sind längst keine Seltenheit mehr. Die gesetzlichen Kassen übernehmen häufig nur einen Bruchteil der Kosten. Ein Kredit für Zahnimplantate ist in einem solchen Fall unvermeidbar. Viele Menschen beginnen allerdings mit der Suche nach einem solchen Darlehen an der falschen Stelle. Es kann ein kostspieliger Fehler werden.

Kredit für Zahnimplantate: Fragen Sie zuerst beim Zahnarzt

Nach einem Kredit für Zahnimplantate sollten Sie zuerst bei Ihrem Zahnarzt fragen. Auch die Fachmediziner wissen, dass die Behandlungskosten sehr hoch sind. Sie sind sich ebenfalls bewusst, dass die GKV kaum mehr zahlen. Aus diesem Grund arbeiten die Zahnärzte mit externen Finanzierungspartnern zusammen.

Jene bieten Ihnen unschlagbar gute Zinssätze an. Überdies werden fast alle Kreditanträge angenommen. Sie müssen lediglich bei Ihrem Zahnarzt nach einem entsprechenden Kredit fragen. In der Regel können Sie schon in der Praxis alle Darlehensunterlagen ausfüllen.

Diese Kredite sind übrigens auch dann sehr wertvoll, wenn Sie nur ein Darlehen unterhalb von 500 Euro benötigen. Bei anderen Banken haben Sie Probleme, solche Kreditsummen zu erhalten. Nicht jedoch bei der zahnärztlichen Finanzierung.

Mit einem Nachteil müssten Sie allerdings leben: Sie sind bei einer solchen Finanzierung an Ihren Zahnarzt gebunden. Möchten Sie den Mediziner wechseln, wird dies schwierig. Nicht selten platzt dann die Finanzierung.

Kredit für Zahnimplantate: Einige Versicherungen geben Kredite

Auch bei privaten Versicherungen können Sie nach einem Kredit für Zahnimplantate fragen. Einige der Unternehmen haben angeschlossene Zahlungsdienstleister. Sie vergeben ihm medizinischen Bereich sehr günstige Darlehen. Finanzierungen für Zahnimplantate kommen allerdings nur dann in Frage, wenn die benötige Kreditsumme sehr hoch ist. Sie sollten schon wenigstens 5000 Euro benötigen.

Kredit für Zahnimplantate von Banken: Vergleichen Sie

Wenn Zahnarzt und Versicherung nicht in Frage kommen, brauchen Sie den Kredit für Zahnimplantate von einer Bank. Die wenigsten Geldhäuser haben jedoch spezialisierte Darlehen. In der Regel müssen Sie ein normales Ratendarlehen nehmen. Jenes darf nicht zweckgebunden sein.

Je nach Bank unterscheiden sich die Konditionen für Ratendarlehen erheblich. Sie sollten deshalb einen umfassenden Vergleich durchführen. Achten Sie dabei nicht nur auf die Zinsen. Fragen Sie auch nach den Sondertilgungen.

Können Sie vor der Zeit Teile des Darlehens zurückzahlen? Kostet dies etwas? Müssen Sie also Strafzinsen zahlen? Fragen Sie außerdem nach der Vorfälligkeitsentschädigung. Ist es kostenlos, wenn Sie den gesamten Kredit vorzeitig zurückbezahlen? Falls ja, wie hoch sind die Strafzinsen?

Könnten Sie für das Darlehen außerdem Ratenpausen vereinbaren? Oder würde dann die gesamte Finanzierung platzen? In der Regel platzen Kredite, wenn Sie zwei Raten nicht vollständig gezahlt haben.

Mikrodarlehen als spezieller Tipp

Zahnimplantate können sehr teuer sein. Sie müssen es aber nicht notgedrungen. Benötigen Sie nur ein Implantat, liegt Ihre Zuzahlung vielleicht bei 800 Euro. Das kann zum Problem werden.

Bei vielen Geldhäusern beginnen die Ratenkredite bei 2500 oder sogar 3000 Euro. Jetzt benötigen Sie einen sogenannten Mikrokredit. Suchen Sie nach solchen Darlehen gezielt im Internet. Sie werden einige seriöse Seiten finden.

Positiv an Mikrokrediten ist, dass diese auch schnell zurückgezahlt werden können. Laufzeiten von zwei bis sechs Monaten sind keine Seltenheiten. Aufgrund der geringen Summen fallen auch die Zinskosten verträglich aus.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>