Kredit in Schweiz aufnehmen

Kredit in Schweiz aufnehmen

In Deutschland ist das Scoring bei der Schufa für die Kreditvergabe entscheidend. Allerdings bildet es oft nicht die Realität ab. Eigentlich längst verjährte Sünden können die Darlehensvergabe verhindern. Im Prinzip könnten Sie den Kredit problemlos zurückbezahlen. Allerdings drückt eine verzögerte Zahlung von vor drei Jahren Ihr Scoring. Für dieses Problem gibt es eine sehr einfache Lösung. Sie können einen Kredit in Schweiz aufnehmen.

Kredit in Schweiz aufnehmen: So gehen Sie der Schufa aus dem Weg

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung ist eine rein deutsche Firma. Entsprechend teilt die Schufa ihre Informationen nur mit Geldhäusern aus der Bundesrepublik. Wenn Sie ein Darlehen im Ausland aufnehmen, umgehen Sie die Schufa. Sie sollten ein Kredit in der Schweiz aufnehmen, um hierbei sicher zu gehen. Die EU hat es den Banken erleichtert, Niederlassungen in anderen Ländern zu eröffnen. Viele europäische Finanzinstitute haben so deutsche Tochterfirmen.

Beispiele hierfür sind die Targobank oder auch die Santander. Wenn Sie das Darlehen direkt in der Schweiz aufnehmen, besteht eine solche Gefahr nicht. Sie sollten allerdings trotzdem recherchieren, ob das Geldhaus wirklich keine deutsche Tochter hat. Banken neigen dazu, solche Geschäfte über die Niederlassung des Kreditnehmer-Heimatlandes abzuwickeln. Dies hat verschiedene rechtliche Vorteile. So könnte die Schufa über die Hintertür doch wieder Teil der Kreditvergabe werden.

Persönlich vor Ort Kredit in Schweiz aufnehmen

Prinzipiell können problemlos persönlich in der Schweiz einen Kredit aufnehmen. Sie benötigen Ihren Ausweis, Ihren Arbeitsvertrag sowie Ihren letzten Gehaltsnachweis. Bei einigen schweizerischen Banken müssen Sie außerdem dort ein Girokonto eröffnen. Anderen Geldhäusern des Nachbarlandes genügt ein deutsches Referenzkonto.

Die meisten Kredite aus der Schweiz sind im vierstelligen Bereich gedeckelt. Dies ist vorteilhaft für Sie, wenn Sie das Geld in Bar ausführen möchten. Sie dürfen nur Beträge bis zu 10.000 Euro problemlos mit sich führen. Höhere Summen müssen zuvor beim deutschen Zoll angemeldet werden.

Online Kredit in Schweiz aufnehmen

Vermutlich wollen Sie aber nicht extra in die Schweiz reisen. Sie können den Kredit auch online aufnehmen. Praktisch alle schweizerischen Banken ermöglichen einen entsprechenden Service. Sie müssen lediglich die Homepage des jeweiligen Geldhauses besuchen. Hier finden Sie alle weiteren Informationen.

Bei der Online-Kreditaufnahme gilt es allerdings einige Punkte zu berücksichtigen. Möglicherweise werden Sie an die Direktbank des Finanzinstituts weitergeleitet. Diese könnte allerdings eine deutsche Bankenlizenz haben. Entsprechend könnte es wieder Probleme mit der Schufa gaben. Überprüfen Sie dies besser zuerst.

Zudem kann der gesamte Prozess relativ lange dauern. Schließlich müssen Unterlagen postalisch versandt werden. Es kann einige Wochen dauern, bis Sie den Kredit auf dem Konto haben. Zwar existieren auch Blitz- bzw. Sofortkredite aus der Schweiz. Jene sind allerdings sehr kostspielig. Rechnen müssen Sie mit zweistelligen Zinssätzen.

Über einen Darlehensvermittler Kredit in Schweiz aufnehmen

Sie können außerdem einen Darlehensvermittler nutzen, wenn Sie einen Kredit in der Schweiz aufnehmen möchten. Dies hat gewisse Vorteile. Sie müssen beispielsweise nicht persönlich anreisen. Die Kreditvermittler sorgt außerdem dafür, dass die Schufa draußen bleibt. Überdies wird die gesamte Darlehensvergabe vergleichbar schnell abgewickelt.

Mit bestimmten Nachteilen müssen Sie dabei allerdings ebenfalls leben. Der Kreditvermittler arbeitet nicht umsonst. Entsprechend müssen Sie mit höheren Kosten rechnen. Außerdem können die Konditionen für solche Kredite insgesamt höherliegen. Einige Darlehensvermittler verlangen außerdem Vorkasse. Eine erfolgreiche Kreditvergabe wird dabei jedoch nicht garantiert.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>