Kredit mit Zeitvertrag

Kredit mit Zeitvertrag

Immer mehr Arbeitnehmer müssen sich mit befristeten Zeitverträgen begnügen. Die Folge: Wer einen Kredit aufnehmen will, muss nach einem Kredit mit Zeitvertrag suchen. Nicht immer eine leichte Aufgabe.

Das Lieblingsklientel der Bankhäuser

Zeitarbeiter gehören nicht zur bevorzugten Kundengruppe der Banken und Sparkassen. Vor allen Dingen dann nicht, wenn es um die Aufnahme von einem Kredit mit Zeitvertrag geht. Hier werden gut verdienende Arbeitnehmer, die sich in einer festen Anstellung befinden, besonders bevorzugt. Noch besser geht es Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst. Sie können sich der vollen Aufmerksamkeit sicher sein, wenn sie einen Kredit suchen. Denn sie bringen optimale Voraussetzungen mit sich.

Leider sind optimale Voraussetzungen heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Immer mehr Arbeitnehmer finden sich in zeitlich begrenzten Arbeitsverträgen wieder, die eine langfristige finanzielle Planung kaum möglich machen. Denn wer nicht weiß, wie viel Geld er in einem halben Jahr zur Verfügung hat, kann auch keine großen Pläne für die Zukunft machen.

Dies wissen natürlich auch die Bankhäuser und sind daher immer sehr unsicher, wenn es um die Vergabe von einem Kredit mit Zeitvertrag geht.

Die Probezeit – hier geht fast nichts

Klassische Kredite, die direkt bei einem Bankhaus in Auftrag gegeben werden, sind während der Probezeit kaum möglich. Die Probezeit kann ohne zwingende Gründe jederzeit beendet werden. Das bedeutet, dass der Arbeitnehmer von einem Tag auf den anderen Tag gekündigt werden kann. Das Ausfallrisiko rund um den Kredit ist dadurch so hoch, dass kein Bankhaus einen solchen vergibt.

Lediglich Konsumkredite, die direkt bei einem Händler aufgenommen werden können, wären in einer solchen Situation möglich. Jedoch auch nur dann, wenn die Schufa eine Kreditaufnahme empfiehlt.

Die Leihfirma – wie sieht es aus?

Besteht ein Arbeitsvertrag mit einer Leihfirma, sieht die ganze Situation schon ein wenig anders aus. Denn der Arbeitsvertrag kann befristet oder unbefristet sein. Ist es unbefristet, kann eine reguläre Kreditaufnahme erfolgen. Ist das Arbeitsverhältnis jedoch befristet, muss ein Kredit mit Zeitvertrag gesucht werden.

Eine Aufnahme wäre beispielsweise dann möglich, wenn der Kredit innerhalb der Befristung an die Bank zurückgezahlt werden kann. Bei Kleinkrediten mit einer kurzen Laufzeit gelingt dies meist recht gut. Größere Kredite können hingegen nur dann umgesetzt werden, wenn diese mit Hilfe von einem Bürgen abgesichert werden.

Kredit mit Zeitvertrag – generelle Hinweise

Generell ist es immer günstig, wenn sich die Laufzeit des Kredites mit der Laufzeit des Arbeitsvertrages deckt. Wichtig ist dabei, dass die Probezeit abgezogen werden muss. Die Bankhäuser akzeptieren lediglich die reine Befristung als Berechnungsgrundlage.

Zudem muss bei jeder Kreditaufnahme eine positive Schufa vorliegen. Ohne diese wird es sehr schwer, mit einem befristeten Vertrag einen Kredit zu finden. Denn eine schlechte Schufa und ein Zeitvertrag wären zwei Parabeln, die gegen eine Kreditaufnahme sprechen. Solche Voraussetzungen ziehen dann eher unseriöse Anbieter an, die am Ende auch keinen Kredit bringen werden.

Was tun bei einer Ablehnung?

Muss ein Kredit mit Zeitvertrag unbedingt aufgenommen werden, schmerzt es natürlich sehr, wenn eine Ablehnung des Antrages erfolgt. In solch einem Fall sollte geschaut werden, ob für die Kreditaufnahme zusätzliche Sicherheiten aktiviert werden können. Neben dem Bürgen könnten dies auch materielle und finanzielle Sicherheiten sein.

Bei einer Kreditaufnahme mit einer festen Anstellung empfiehlt man bei einer negativen Schufa den Gang ins Ausland. Die Sigma Kreditbank in Liechtenstein vergibt Kredite auch bei einer negativen Schufa. Bei einem befristeten Arbeitsvertrag jedoch nicht.

Und auch Kreditportale wie Maxda werden sich schwer tun, einen Kredit bei einem befristeten Zeitvertrag zu vergeben. Lohnenswert wäre es daher, immer darauf zu achten, dass zumindest die Schufa sauber ist, um so niedrige Hürden wie nur möglich bei der Kreditaufnahme zu haben.

Funktioniert die Restschuldversicherung?

Viele Banken empfehlen als Sicherheit den Abschluss einer Restschuldversicherung. Diese springt ein, wenn der Kreditnehmer seinen Kredit nicht mehr bedienen kann. Jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Unter anderem muss der Kreditnehmer in einer festen Anstellung sein, wenn er die Versicherung abschließt. Da dies bei einem Kredit mit Zeitvertrag nicht der Fall ist, würde die Versicherung nicht greifen. Auch wenn man diese im Vorfeld abgeschlossen hat.

Es ist daher sehr wichtig, sich eine solche Versicherung nicht aufschwatzen zu lassen. Sie mag in vielen Fällen sinnvoll sein. Bei einem Kredit mit Zeitvertrag ist sie dies jedoch nicht.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>