Kredit ohne Mitantragsteller

Kredit ohne Mitantragsteller

Ein Kredit ohne Mitantragsteller ist keine Zauberei, sondern kann in vielen Stellen aufgenommen werden. Jedoch muss man als Kreditnehmer einige Voraussetzungen erfüllen können, damit die Aufnahme ohne zusätzliche Unterstützung möglich ist. Welche Kredite ohne einen zweiten Mitantragsteller funktionieren und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, erläutern wir hier.

Was bedeutet Mitantragsteller?

Ein Mitantragsteller ist nichts weiter als ein zweiter Kreditnehmer. Also eine Person, die mit dem eigentlichen Kreditnehmer den gewünschten Kredit gemeinsam aufnimmt. Beide agieren als Partner. Das bedeutet, dass beide Kreditnehmer zu gleichen Teilen für den Kredit haften.

Zwar zahlt immer erst einmal der Hauptkreditnehmer die monatlichen Raten. Tut er dies aber nicht mehr, wird der Mitantragsteller von der Bank herangezogen und zur Kasse gebeten. Sollte keiner der Parteien die Schuld gegenüber der Bank begleichen können, gelten beide als Schuldner und müssen dafür haften.

Allein aus diesem Grund sollte sehr genau überlegt werden, ob ein Mitantragsteller den Kredit absichern soll. Wenn ja, muss geschaut werden, wer diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen kann. Die meisten Kreditnehmer sind jedoch froh, wenn sie ihren Kredit alleine aufnehmen können.

Wann wird ein Mitantragsteller notwendig?

Ob ein Mitantragsteller notwendig wird, hängt immer ein wenig vom Bankhaus ab. Zwar spielt auch die Bonität des Antragstellers eine große Rolle. Aber letztendlich entscheidet das Bankhaus, welchen Wert die Bonität hat und ob ein Mitantragsteller benötigt wird oder nicht.

Notwendig wird er immer dann, wenn die Bonität schwach ist. Ein solventer Mitantragsteller könnte dann dir Kreditaufnahme retten und den gewünschten Kredit möglich machen. Er wird zudem dann nötig, wenn es sich um einen Kredit mit einer hohen Kreditsumme und einer langen Laufzeit handelt. Beide Komponenten stehen für ein erhöhtes Ausfallrisiko, was eine entsprechende Absicherung notwendig macht.

Kann man einen Kredit ohne Mitantragsteller verlangen?

Als Kreditnehmer ist man immer vom Wohlwollen der Banken und Sparkassen abhängig. Nur sie entscheiden, ob ein Kredit vergeben wird oder nicht. Zudem können die Bankhäuser die Konditionen für den Kredit festlegen.

Es ist daher nicht möglich, den Kredit ohne Mitantragsteller vom einem Bankhaus zu verlangen. Man hat jedoch die Möglichkeit, den Kredit auf vielen verschiedenen Angeboten auszuwählen. Denn als Kreditnehmer ist man nicht verpflichtet, den Kredit bei einem fest vorgeschriebenen Bankhaus aufzunehmen.

Somit sitzt man doch irgendwie am längeren Hebel. Denn die Banken wollen ihre Kunden an sich binden und sind daher bemüht, gute Angebote zu unterbreiten. Mit etwas Glück auch den gewünschten Kredit ohne zweiten Antragsteller.

Unser Tipp: Mit Hilfe von einem Vergleichsrechner (siehe unterer Bereich des Beitrages) kann geschaut werden, zu welchen Konditionen die Bankhäuser ihre Kredite anbieten. Unter „Produktdetails“ sind unter anderem Angaben zu finden, die anzeigen, wann der Kredit aufgenommen werden kann.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Um einen Kredit ohne Mitantragsteller aufnehmen zu können, muss man in der Lage sein, den Kredit ordentlich abzusichern. Eine gute Bonität ist daher unverzichtbar.

Diese ist gegeben, wenn das Einkommen stabil und auf einem hohen Level angesiedelt ist. Zudem sollte es aus einer unbefristeten Arbeit stammen, die seit mindestens sechs Monaten Bestand hat. Wer als Selbständiger oder Freiberufler einen solchen Kredit aufnehmen will, sollte seit mindestens 3 Jahren auf diesem Gebiet arbeiten. Einkommensteuererklärungen und Bilanzen müssen in solch einem Fall die Einnahmen und Gewinne deutlich aufzeigen können.

Ebenfalls ist es wichtig, dass die Schufa keine negativen Einträge gespeichert hat. Es darf keine Verbindlichkeiten geben, die nicht bedient werden können. Obendrein sollten die sonstigen Aussagen überschaubar sein und vom Einkommen ausreichend Geld für die Rückzahlung des Kredites übrig lassen.

Je nach Kreditsumme und Laufzeit kann das Bankhaus zusätzliche Sicherheiten verlangen. Je mehr davon ausgebracht werden können, umso höher die Chance auf einen Kredit ohne Mitantragsteller.

Welche Kreditarten eignen sich als Kredit ohne Mitantragsteller?

Im Prinzip ist es so, dass jeder Kredit ohne Mitantragsteller funktioniert. Als Kreditnehmer ist man lediglich angehalten, den Kredit so abzusichern, dass dieser ein geringes Ausfallrisiko mit sich bringt. Trotz alledem sind die Banken und Sparkassen natürlich immer an einem Mitantragsteller interessiert. Er bringt so viel Sicherheit in den Kredit, wie es kaum eine andere Sicherheit kann.

Kredite, die gut ohne einen Mitantragsteller funktionieren, sind zweckgebundene Kredite mit einer kleinen bis mittelmäßig hohen Kreditsumme. Bei einem zweckgebundenen Kredit zählt die finanzierte Sache bereits als Sicherheit. Diese bleibt solange Eigentum der Bank, bis der Kredit ohne Mitantragsteller komplett getilgt wurde. Ein gutes Beispiel wäre ein Konsumkredit, mit dessen Hilfe eine neue Küche finanziert wurde.

Bei Krediten, die zur freien Verfügung stehen, sind es vor allen Dingen die Kleinkredite, die ohne Mitantragsteller funktionieren. Zudem bekommen bestimmte Personengruppen solch einen Kredit eher zugesprochen. So können Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst oftmals auf den zweiten Antragsteller verzichten.

Was tun, wenn die Bank einen Mitantragsteller verlangt?

Bei verheirateten Kreditnehmern oder bei all jenen, die eine ungünstige Bonität haben, kann die Bank einen zusätzlichen Antragsteller verlangen. Wobei das „verlangen“ zu hoch gegriffen ist. Vielmehr kann sie empfehlen, den Kredit mit einem zusätzlichen Antragsteller abzusichern.

Ob man sich als Kreditinteressent auf diese Empfehlung einlässt und dieser nachkommt, muss man selbst entscheiden. Fakt ist, dass die Bank den Kreditantrag ablehnen kann, wenn es sich um einen Kredit ohne Mitantragsteller handelt. Als Grund dafür werden meist fehlende Sicherheiten genannt.

Der Kreditinteressent hat daher die Möglichkeit, sich auf den Wunsch der Bank einzulassen oder den Kredit ohne Mitantragsteller so abzusichern, dass keine zusätzliche Person benötigt wird. Oftmals reicht es aus, wenn man den Abschluss einer Restschuldversicherung vorschlägt. Bei großen Kreditsummen sollte eine Risikolebensversicherung vorgeschlagen werden.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>