Kredit trotz Mahnbescheid

Kredit trotz Mahnbescheid

Kredit trotz Mahnbescheid aufnehmen, bevor es wirklich zu spät ist. Nicht immer läuft im Leben alles so, wie man sich dies wünscht. Es gibt Höhen und Tiefen, mit denen umgegangen werden muss. Während wir uns über die Höhen freuen und diese auch gerne ausnutzen, sind uns die Tiefen zuwider. Mit ihnen können wir oftmals nicht richtig umgehen, da sie sehr oft auch den finanziellen Bereich betreffen.

Probleme treten dann vor allen Dingen in Form von Schulden auf. Rechnungen können nicht beglichen werden, was über kurz oder lang zu einem Mahnbescheid führt. Denn kein Gläubiger wird darauf verzichten, die offene Schuld mit Hilfe von einem Mahnbescheid abzusichern. Nur so verfällt diese nicht und kann auch noch Jahre später geltend gemacht werden.

Liegen finanzielle Probleme vor, ist es schwer, einen Kredit aufzunehmen. Vor allen Dingen dann, wenn es sich um einen Kredit trotz Mahnbescheid handelt.

Kredit trotz Mahnbescheid – warum ein Problem?

Jeder kann einmal in die Lage kommen, dass ein Mahnbescheid ins Haus flattert. Sie werden tausendfach jeden Tag erstellt und verschickt. Schlimm daran ist, dass die Mahnbescheide sich negativ in der Schufa niederschlagen können. Schulden werden dort nämlich hinterlegt, sodass die Kreditwürdigkeit des Verbrauchers massiv darunter leidet.

Soll ein Kredit trotz Mahnbescheid aufgenommen werden, kann es also passieren, dass dies nicht möglich ist, weil der Mahnbescheid die Schufa in ein ungünstiges Licht rückt.

Doch nicht jeder Mahnbescheid landet automatisch in der Schufa. Denn einen Mahnbescheid kann jeder ausstellen lassen. Er muss auch berechtigt sein, damit er sich in der Schufa verfestigen und für Probleme sorgen kann. Soll ein Kredit trotz Mahnbescheid aufgenommen werden, ist es daher empfehlenswert, immer erst einmal selbst die Schufa abzufragen. So kann geklärt werden, welchen Schaden der Mahnbescheid dort angerichtet hat.

Die positive Schufa

Hat sich in der Schufa nichts getan und ist diese positiv, kann der Kredit trotz Mahnbescheid einfach aufgenommen werden. Das Bankhaus erfährt dann nämlich nichts von den finanziellen Problemen und wird diese nicht als Hürde bei der Kreditaufnahme ansehen.

Wichtig wäre jedoch, dass der Kredit nicht nur für die Anschaffung neuer Luxusartikel genutzt wird. Er sollte auch unbedingt für die Begleichung der Schuld genutzt werden. Nur so kann der Mahnbescheid abgewandt und weiterer Ärger vermieden werden.

Die Kreditaufnahme kann in solch einem Fall bei jedem beliebigen Bankhaus vorgenommen werden. Ein Vergleich hilft dabei, die bestmögliche Kreditvariante ausfindig zu machen.

Die negative Schufa

Hat sich der Mahnbescheid negativ in der Schufa bemerkbar gemacht, wird es sehr schwer, einen Kredit trotz Mahnbescheid aufzunehmen. Denn potenzielle Geldgeber werden dann von den Schulden erfahren. Deutsche Bankhäuser, indem sie die Schufa abfragen. Ausländische oder private Geldgeber, indem sie eine Auskunft beim öffentlichen Schuldnerverzeichnis einholen.

Ein Kredit trotz Mahnbescheid wäre daher nur dann möglich, wenn ein solventer Mitantragsteller die Kreditaufnahme unterstützt. Sozusagen ein Bürge, der die Verantwortung für den Kredit und dessen Rückzahlung übernimmt.

Sollte dieser Weg gegangen werden, dann muss einiges bedacht werden. Der Kredit sollte beispielsweise nur dann aufgenommen werden, wenn dies wirklich nötig ist. Zudem sollte er unbedingt für die Schuldenbereinigung eingesetzt werden. Ansonsten wird die Schufa über einen sehr langen Zeitraum im Minus bleiben und viele unangenehme Begleiterscheinungen mit sich bringen.

Unter anderem können dann auch keine Telefonverträge abgeschlossen werden. Auch das Anmieten einer neuen Wohnung und viele andere Dinge, bei denen eine Abfrage der Schufa vorgesehen ist, werden nicht funktionieren. Daher ist es immer wichtig, dass die Schufa so schnell wie nur möglich bereinigt wird, damit ein normales und uneingeschränktes Leben geführt werden kann.

Sofort:
Kredit- entscheidung
- online -
Kreditantrag am PC ausfüllen? >>