• Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage
  • Sofortige Online-Kreditentscheidung
  • Mit sofortiger Auszahlung
  • Mit elektronischer Unterschrift

10 Jahre Erfahrung

Chat Support

SSL verschlüsselt

Bekomme ich einen Kredit mit 1300 Euro Einkommen?

Einklappen
X
Einklappen

  • Bekomme ich einen Kredit mit 1300 Euro Einkommen?

    Ich habe mal eine Frage und vielleicht kann mir jemand aus dem Forum weiter helfen. Wir, meine Frau und ich würden uns gern ein Häuschen kaufen. Das ist schon lange unser Traum.

    Angespart haben wir 35000 Euro, das wir für den Hauskauf einsetzen könnten. Ich habe eine feste Anstellung und verdiene netto 1300 Euro. Meine Frau hat einen Halbtagsjob und verdient 600 Euro. Zusammen haben wir also 1900 Euro.

    Damit können wir sehr gut leben und alle unsere Kosten bezahlen. Auch sparen konnten wir davon. Aber wie wir nun so gehört haben, soll ein Hauskauf immer nur mit einem Gehalt abgesichert werden.

    Aber bekomme ich einen Kredit mit 1300 Euro Einkommen? Ich könnte mir denken, dass das der Bank zu wenig ist. Klar würde meine Frau den Kreditvertrag mit unterschreiben, so dass wir ja doch letztlich unter dem Strich mehr im Monat haben.

    Was meint das Forum dazu, sollten wir den Hauskauf planen oder doch lieber nicht.

  • #2
    Der Traum vom eigenen Haus lässt sich dank der niedrigen Zinsen leicht verwirklichen. Viele nutzen die Gelegenheit um in ihr eigenes Haus zu ziehen, wo sie die warmen Sommer im eigenen Garten verbringen können.

    Um den Plan zu verwirklichen, braucht es eine passende Finanzierung. Mit einem Ratenkredit kann man eine Garage für das Auto finanzieren.

    Für das gesamte Gebäude ist aber ein Darlehen die bessere Option. Die Vorteile sind die hohe Kreditsumme und die lange Laufzeit, die niedrige Zinsen ermöglicht.

    Außerdem wird bei einem Darlehen zur Sicherung der Bank die Immobilie belehnt. Das bedeutet, dass der Kredit in das Grundbuch eingetragen wird.

    Darlehen für den Erwerb einer Immobilie bekommt man zum Beispiel bei den Sparkassen. Ihr könnt aber auch einen Kreditvermittler nutzen, der für euch ein günstiges Angebot findet.

    Ein solcher Kreditvermittler ist zum Beispiel Maxda. Die Kreditkonditionen hängen aber auch von eurem Kreditwunsch ab.

    Als Untergrenze für die Eigenkapitalquote gelten 20 Prozent. Allerdings muss man bei dieser Quote mit hohen Zinsen rechnen.

    Beträgt die Eigenkapitalquote 40 Prozent, bekommt man wesentlich bessere Angebote.
    Ich persönlich würde dir Smava (zu www.smava.de - hier klicken) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.
    Auswahl unserer User in den letzten 10 Tagen

    zuletzt aktualisiert: 07:35 - 19.05.2019


  • #3
    Hallo,

    ich weiß nicht, wo du gehört hast, dass ein Hauskauf immer nur mit einem Einkommen abgesichert wird. Das stimmt so nämlich nicht. Ganz im Gegenteil.

    Besonders bei einem Hauskauf werden sehr große Kreditsummen bei den Banken angefragt. Gerne in Kombination mit einer sehr langen Laufzeit, sodass eine gute Absicherung des Kredites unverzichtbar ist.

    Schon alleine aus dieser Tatsache heraus wird die Bank immer nach dem Einkommen deiner Frau fragen und dieses in den Kredit einbeziehen. Außerdem seit ihr verheiratet, was meist ebenfalls zu einer gemeinsamen Kreditaufnahme führt.

    Deine Informationen - wo auch immer diese her sind - sind somit nicht ganz korrekt. Aber das ist nicht schlimm, denn es kursieren viele verschiedene Mythen rund um die Kreditaufnahme im Internet.

    Euer Einkommen mag für euch zusammen gerechnet ausreichen, um ein solides Leben führen zu können. Und es ist auch löblich, dass ihr eine schöne Summe angespart habt. Das gelingt in der heutigen Zeit nur wenigen Menschen.

    Trotz alledem könnte es sein, dass euer gemeinsames Einkommen nicht für einen Hauskauf ausreicht. Auch wenn das nicht die Nachrichten sind, die du hier lesen willst.

    Ein Haus - zumindest in einem guten Zustand - kostet je nach Region richtig viel Geld. Hinzu kommen Kosten für den Notar, den Makler und diverse Einträge und Beglaubigungen.

    Es entsteht damit eine Kreditsumme, die euch über viele Jahre begleiten wird. Und selbst wenn das Haus als Sicherheit gilt, kann es euch passieren, dass ihr keine Bank für die Finanzierung findet.

    Habt ihr vielleicht noch einen Bausparvertrag oder andere finanzielle Sicherheiten, die euch helfen könntet? Oder einen Bürgen, der so solvent ist, dass er bei der Kreditaufnahme eine wirkliche Hilfe ist?

    Im besten Falle lasst ihr euch einfach mal unverbindlich beraten. Das kostet nichts und ihr könnt euch einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen, die sich für euch ergeben können. Viel Glück.

  • #4
    Es ist fraglich ob dein Einkommen reichen wird. Deine Frau kann den Kredit nicht mit dir zusammen aufnehmen, da das Gehalt zu gering ist.

    Bei einer so hohen Summe, wie euch vorschwebt, solltet ihr eine weitere Kreditsicherheit besitzen, damit der Kredit bewilligt wird.

    Ein Mitantragsteller mit einem hohen Einkommen oder eine Versicherung als Absicherung muss bestimmt erbracht werden.

  • #5
    Das Einkommen mag hoch sein, aber nicht für einen 35000 Euro Kredit oder mehr. Daher müsst ihr euch wohl um eine Kreditsicherheit kümmern.

    Welches es ist, muss der Kreditgeber entscheiden. Einige verlangen einen Antragsteller, der ebenfalls ein hohes Einkommen hat.

    Andere wollen eine Absicherung in Form einer Versicherung.

  • Hallo ARESGEE,
    wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken).
    Wenn du deine Kreditchance erhöhen möchtest empfehlen wir dir: Kredit-Berater.info (hier klicken)

    • #6
      Für so eine hohe Summe ist dein Einkommen zu gering. Das Einkommen deiner Frau kann nicht genutzt werden, da es nicht pfändbar ist.

      Somit wirst du wohl eine Kreditsicherheit brauchen. Wenn du eine bestehende Lebensversicherung mit einem hohen Rückkaufwert hast, kannst du diese als Sicherheit einsetzen.

      Ansonsten wird man dir so eine Versicherung anbieten, wenn du einen hohen Betrag aufnehmen willst.

    • #7
      Ob das Einkommen von euch beiden reicht, muss die Bank entscheiden. Wenn die Kreditsumme allerdings sehr hoch ist, müsst ihr eine zusätzliche Kreditsicherheit haben. Entweder ihr lasst die Bank in das Grundbuch eintragen, wovon ich aber abraten würde.

      Oder aber ihr nehmt eine versichern auf, sodass die versichern einen Teil des Kredits absichern kann.

    • #8
      – Dieser Beitrag wurde entfernt – Der User wurde über sein Fehlverhalten informiert. -
      • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage
      • Sofortige Online-Kreditentscheidung
      • Mit sofortiger Auszahlung
      • Mit elektronischer Unterschrift

      10 Jahre Erfahrung

      Chat Support

      SSL verschlüsselt


    • #9
      Nun, für den Kauf eines Hauses kann man einen Ratenkredit verwenden. In der Regel nimmt man dafür aber ein Darlehen.

      Das ist auf den Kauf oder den Bau einer Immobilie zugeschnitten und unterscheidet sich vom Ratenkredit in vielen Punkten. Ein Darlehen für den Erwerb eines Hauses startet bei 50.000 Euro.

      Alles was darunter ist, wird mit einem Ratenkredit finanziert. Natürlich darf man den Erwerb einer Immobilie nicht ausschließlich mit einem Darlehen finanzieren.

      Auch Eigenkapital ist nötig. Die Eigenkapitalquote beträgt im Idealfall 40 Prozent. Weniger als 20 Prozent sollte sie nicht betragen, da man ansonsten Gefahr läuft, sich zu verschulden.

      Da ihr ja bereits einen Betrag angespart habt, ist ja schon etwas Geld vorhanden. Ob das reicht, um die Eigenkapitalquote zu erfüllen, kann ich euch jetzt nicht sagen, da ich den Kaufpreis des Hauses nicht kenne.

      Das könnt ihr euch aber selbst ausrechnen. Alle erforderlichen Angaben dazu habt ihr ja bereits.

      Wenn der Kaufpreis über 50.000 Euro liegt und ihr ein Darlehen benötigt, dann ist das etwas anders als bei einem Ratenkredit. Bei einem Ratenkredit ist das Einkommen die einzige Sicherheit für den Kredit.

      Bei einem Darlehen wird auf die Liegenschaft eine Hypothek eingeräumt, die das Darlehen absichert. Die Bank oder Sparkasse hat somit ein Pfandrecht auf die Liegenschaft mit dem darauf stehenden Gebäude.

      Solltet ihr das Darlehen nicht mehr zurückzahlen können, dann hat die Bank das Recht euer Grundstück mit dem Häuschen zu versteigern. Sollte der Betrag aus der Versteigerung die Schulden abdecken, ist die Sache damit erledigt.

      Ist der Betrag höher, bekommt ihr die Differenz und die Differenz müsst ihr bezahlen, wenn der Erlös aus der Versteigerung kleiner als die Schulden ist.

      Außerdem wird ein Darlehen in der Regel durch eine Versicherung abgesichert. Das kann zum Beispiel eine Versicherung für den Todesfall oder den Fall der Arbeitsunfähigkeit sein.

      Das ist deswegen üblich, da ein Darlehen sehr lange Laufzeiten hat. Dafür sind die Zinsen sehr klein und die Tilgungsrate leistbar.

      Wenn ihr einen Ratenkredit sucht, dann könnt ihr das im Internet mit einem Kreditrechner wie Smava machen. Dort findet ihr viele günstige Ratenkredite.

      Für ein Darlehen lohnt es sich, mit dem Berater der Sparkasse zu sprechen.

    • #10
      Wie viel Geld werdet ihr denn noch brauchen? Wenn es noch einmal die Summe ist, die ihr angespart habt, dann ist dein Einkommen nicht hoch genug.

      Das Einkommen deiner Frau kann nicht eingesetzt werden, da es nicht pfändbar ist. Somit braucht ihr wohl eine andere Kreditsicherheit, um eine hohe Kreditsumme aufnehmen zu können.

      Diese Kreditsicherheit ist ein Mitantragsteller mit einem pfändbarem Einkommen oder auch die Eintragung der Bank in das Grundbuch.

      Das wäre aber wirklich die letzte Option die gewählt werden sollte. Vielleicht habt ihr eine Versicherung oder könnt diese abschließen, damit eine Sicherheit vorhanden ist.

    • #11
      Um Ihre Frage ausführlich zu beantworten, müsste man wissen in welcher Größenordnung der Kredit sein soll. Generell ist es von Vorteil, wenn etwa 40 % des Kaufpreises einer Immobilie angespart sind. Weniger als 20 % sollten es nicht sein.

      Ob nun das angesparte Geld als Eigenkapital genug ist, das kann ich Ihnen jetzt nicht sagen. Dazu müsste man den Kaufpreis kennen. Aber trotzdem können Sie sich schon einmal ausrechnen ob Ihr Gehalt ausreicht.

      Sollte der Kaufpreis weniger als 50000 Euro betragen und Ihr nehmt ein Darlehen auf, so hat das eine andere Konstellation als wenn ein Ratenkredit aufgenommen wird. Sie können dann davon ausgehen, dass das Einkommen dann oft die einzige Kreditsicherheit ist.

      Wird ein Darlehen aufgenommen, so kommt auf die Immobilie eine Hypothek, die dann das Darlehen sichert. Die Bank erhält damit ein Pfandrecht, das in das Grundbuch eingetragen wird.

      Kommt es zu einem Verzug der Ratenzahlungen kann die Bank das Haus versteigern lassen. Gut wäre es dann, wenn der Erlös die Schulden deckt. Sie sollten zudem bedenken, dass so ein Darlehen auch mit einer sogenannten Risikoversicherung versehen wird.

      Damit wird der Kredit im Todesfall oder bei Arbeitslosigkeit abgesichert. Die Versicherung ist sinnvoll, da ein Darlehen ja eine lange Laufzeit hat. Dafür erhalten Sie dann niedrige Zinsen, was die Raten reduziert.

      Die letzte Kreditanfrage wurde vor 5 Stunden bei Extrakredit gestellt. Jetzt ebenfalls einen Kredit bei Extrakredit beantragen ### Hier noch ein besonderer Tipp: Kreditchance mit Kredit-Berater.info erhöhen

      • #12
        Deine Frau kann den Vertrag nicht mit unterschreiben. Sie hat kein pfändbares Einkommen mit 600 Euro.

        Du selber kannst ohne Sicherheiten keinen hohen Kredit aufnehmen, da dein Einkommen nicht sehr hoch ausfällt. Ein Haus ist teuer und auch ein Häuschen.

        Es kann sein, das die Bank verlangt das sie in das Grundbuch mit eingetragen wird. Solltet ihr dann aber die Raten nicht zahlen können, wäre das Haus weg.

        Das ist sehr riskant, sodass ich davon abraten würde.

      • #13
        Hallo,

        der Hauskauf ist natürlich immer ein finanzielles Projekt, welches deine gesamte Aufmerksamkeit genießen sollte. Gut ist, dass ihr bereits 35.000 Euro auf die Seite legen konntet und dieses Geld als Anzahlung in den Kredit pumpen könnt.

        Banken sehen das Vorhandensein von Eigenkapital immer als sehr positiv an - den ersten richtigen Schritt habt ihr also gemacht. Hinsichtlich eures Einkommens stellt sich natürlich die Frage, was die Immobilie kosten soll und welche Raten ihr euch monatlichen leisten wollt.

        Natürlich dürfte ihr andere Kosten, wie zum Beispiel die Grundsteuer, nicht außer Acht lassen. Ich würde euch raten, dass ihr ein persönliches Gespräch mit einem Fachmann sucht und euch errechnen lasst, was ihr euch monatlich leisten könnt.

      • #14
        Also bei einem Immobilienkredit wollen die Banken sogar beide Ehepartner als Kreditnehmer. Schwierigkeiten könnte es geben, weil Ihre Frau nur einen Halbtagsjob hat.

        Dieser Betrag liegt sogar unterhalb der Pfändungsfreigrenze. ich weiß nicht, wie die Bank das sieht.

        Lassen Sie sich doch unverbindlich einen Termin mit Ihrem Berater von der Hausbank geben. Das ist zwar nicht die günstigste Adresse, der kann Ihnen aber im Vorfeld sagen, ob ein Immobilienkredit möglich wäre oder nicht.

        Es hängt natürlich auch vom Kaufpreis des Hauses ab. Positiv ist, dass Sie schon bereits einen kleinen Teil angespart haben. Das macht auf jeden Fall einen guten Eindruck und kann tatsächlich zu einem Kredit verhelfen.
      • Kredite für jeden Verwendungszweck



      • #15
        Das Einkommen wird nicht reichen, wenn ihr, wie ich es heraus lese, ein Haus kaufen wollt. Bei einer Baufinanzierung ist es immer wichtig, eine Sicherheit zu haben.

        Die Summen dafür sind einfach zu hoch, auch wenn ihr etwas angespart habt. Eine Kreditsicherheit kann eine Versicherung sein.

        Ohne diese werdet ihr mit dem Einkommen keinen hohen Kredit bekommen. Dem Kreditgeber fehlt dann einfach die Sicherheit, dass der Kredit auch bis zum Ende getilgt wird.

      • #16
        Immobilienkredite vergeben die Banken gerne an Ehepaare. Allerdings sollten beide vollbeschäftigt sein.

        Es könnte zu Schwierigkeiten führen, weil Ihre Frau nur so wenig Geld verdient. Sie sollten sich außerdem überlegen, ob Sie das Risiko eingehen wollen.

        Sollte irgendwer von Ihnen beiden den Job verlieren, steht die Finanzierung auf wackligen Füßen. Ich rate auf jeden Fall, eine Restschuldversicherung abzuschließen, die auch die Arbeitslosigkeit mit abdeckt.

        Sonst sind Sie ohne Netz und doppelten Boden, wie man so schön sagt. Es kommt aber darauf an, wie hoch der Kredit sein soll. Bedenken Sie auch die lange Laufzeit bei einer Immobilienfinanzierung.


        Sie sollten sich nicht übernehmen. Meine persönliche Meinung: Übernehmen Sie sich nicht.
        Auswahl unserer User in den letzten 10 Tagen

        zuletzt aktualisiert: 07:35 - 19.05.2019

        • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage
        • Sofortige Online-Kreditentscheidung
        • Mit sofortiger Auszahlung
        • Mit elektronischer Unterschrift

        10 Jahre Erfahrung

        Chat Support

        SSL verschlüsselt

      • Lädt...
        X