Startseite
0800 76 200 20
  • kostenfreie Service Hotline
  • Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr
Sofort!
Kredit-
entscheidung
– online –
  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage
  • Sofortige Online-Kreditentscheidung
  • Mit sofortiger Auszahlung
  • Mit elektronischer Unterschrift
Euro Testsieger
Finanztipp
Tüv Saarland
10 Jahre Erfahrung
10 Jahre Erfahrung
Live Chat
Chat Support
SSL verschlüsselt
SSL verschlüsselt

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

13000 Euro Kredit für Heizung - was lohnt sich?

Einklappen
X

    13000 Euro Kredit für Heizung - was lohnt sich?

    Wir müssten rund 13000 Euro Kredit für Heizung, Kessel, neue Rohre und Heizkörper aufnehmen. Was lohnt sich dafür?

    Gelesen habe ich, Sanierungskredite unterstützt die Kfw durch günstige Zinsen sowie weitere Zuschüsse. Allerdings werde ich die Heizungsanlage "im DIY" erneuern.

    Zusammen mit einem Freund habe ich das schon einmal gemacht. Kein Zuschuss oder Minizins wiegt die Ersparnis durch den Wegfall der Lohnkosten auf.

    Förderkredit kommt daher nur infrage, wenn ich auf Handwerker verzichten darf. Gelesen habe ich in unserer Filiale, dass sehr günstiger Sanierungskredit mit Grundbuch möglich wäre.

    Einverstanden wäre ich mit dieser Absicherung schon - aber nur, wenn es sich rechnet. Wer trägt eigentlich die Kosten für den Eintrag?

    Die Bank oder der Kreditnehmer? Wenn ich das tragen soll, glaube ich nicht an eine effektive Kostenersparnis.

    Womit ich wieder beim Kreditvergleich der ganz gewöhnlichen Ratenkredite lande. Ist es bei 13000 Euro Kreditbedarf vielleicht sinnvoller, einfach "frei" zu finanzieren?

    Meine Gedanken drehen sich im Kreis. Bitte unterstützen Sie mich mit Informationen, um den Gordischen Knoten zu durchschlagen.

    Was lohnt sich unter dem Strich wirklich und ist auch nicht zu bürokratisch. Das Haus gehört übrigens mir (Erbe) und ist bezahlt.

    Hilfreichste Antwort (vom Fragesteller gewählt)
    Die Kosten für einen Grundbucheintrag trägt der Kreditnehmer, um einmal die erste Frage zu beantworten. Sie haben nun zwei Möglichkeiten Ihre Heizung zu finanzieren.

    Das wäre einmal über einen Anbieter oder über eine Bank. Die meisten Hausbesitzer entscheiden sich für einen Bankkredit.

    Gerade dort können Sie mit guten Angeboten und Konditionen rechnen. Diese Kredite laufen oft unter dem Namen Wohnkredit, Baukredit oder auch Heizungskredit.

    Mit so einem Kreditmodell sind Sie aber zweckgebunden. Das bedeutet Sie können die Kreditsumme nur für dieses Vorhaben nutzen.

    Bevor Sie sich für einen Kredit entscheiden, sollten Sie prüfen ob Sie staatliche Hilfe durch Förderprogramme erhalten. Informationen diesbezüglich erhalten
    Sie bei den Heizungsfirmen oder bei Banken.

    Aber auch bei der KfW Bank kann ein Antrag auf Fördergelder gestellt werden. So ein Antrag müssen Sie dann aber bei Ihrer Hausbank stellen, die hat auch weitere Informationen.

    Nachdem Sie sich mit einem Kostenvoranschlag für eine Firma entschieden haben, sollten Sie einen Kreditvergleich vornehmen. Gute Vergleichsportale sind neben Check24 auch Verivox und Finanzcheck.

    Gerade bei einem Kredit mit einer etwas höheren Kreditsumme ist nicht nur der Zinssatz ausschlaggebend sondern es sollte auf Sondertilgungen geachtet werden.

    Natürlich ist auch die Ratenhöhe entscheidend. Diese sollte so gewählt werden, dass ins monatliche Budget passen.

    Ich würde Ihnen ja vorschlagen, dass Sie sich zuerst bei Ihrer Hausbank über eine Kreditmöglichkeit informieren. Demnach wie diese ausfällt, können Sie dann nach einem Online-Kredit suchen.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Auswahl unserer User in den letzten 10 Tagen
      Smava
      515 Klicks (49,52 %)
      Sigma Kreditbank
      119 Klicks (11,44 %)
      Kredit-Berater.info
      79 Klicks (7,60 %)
      Von Essen Bank
      74 Klicks (7,12 %)
      Bon Kredit
      55 Klicks (5,29 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      41 Klicks (3,94 %)

      Förderkredite über die KfW-Bank werden leider nur gewährt, wenn du einen Handwerker mit dem Einbau beauftragt. Das ist gesetzlich so geregelt, dadurch die Kredite ja auch das deutsche Handwerk unterstützt werden soll.

      Wenn du der Meinung bist, dass du das in Eigenregie hin bekommst und dadurch wirklich so viel Geld sparst, dann musst du das so machen. Allerdings darfst du nicht vergessen, dass auch die Handwerksfirmen ihre Materialien deutlich günstiger einkaufen können, als du das tust. Auch da sind sicherlich andere Preise und man muss schauen, ob der eigene Einbau wirklich nachher die günstigste Variante ist.

      Wenn du einen Sanierungskredit aufnimmst, dann wird dieser ins Grundbuch eingetragen. Die Kosten dafür trägst du. Weil die Bank das nicht übernimmt. Selbst wenn sie es machen würde, dann würden diese Kosten in deinen Zinsen für den Kredit wieder auftauchen. Letztendlich trägst du sie also auf jeden Fall .

      Nur einem gewöhnlichen Ratenkredit deinen Zuschlag erteilen möchtest, da musst du mal bedenken, dass du diesen absichern musst. Und dann geht es wieder darum, was du als Sicherheit nennst. Ist es wieder das Haus, dann ist der Eintrag im Grundbuch ebenso gegeben.

      Ich würde alle drei Aspekte durchrechnen, bevor ich mich entscheide. Ich würde mir ein Handwerker suchen und ein Angebot erstellen lassen, damit ein Förderkredit berechnet werden kann. Ich würde einen Sanierungskredit berechnen lassen und einen normalen Ratenkredit. Und dann kannst du vergleichen, was wirklich günstiger ist für dich.

      Kommentar


        Wenn du die Heizungsanlage selbst sanierst, kannst du keine Förderung in Anspruch nehmen. Dann geht dir aber viel Geld verloren und der vermeintliche Gewinn bei einer eigenen Sanierung schrumpft deutlich.

        Das würde ich an deiner Stelle noch einmal genau ausrechnen. Vielleicht ist es doch besser, eine Firma und mit ihr die Förderung zu nutzen?

        Wenn du einen Spezialkredit wie einen Sanierungskredit, Renovierungskredit oder Immobilienkredit aufnehmen willst, ist der Eintrag ins Grundbuch immer eine Forderung der Bank. Die Kosten übernimmst du. Denn die Bank schlägst sie beim effektiven Jahreszins einfach drauf.

        Kommentar


        • Auswahl unserer User in den letzten 10 Tagen
          Smava
          515 Klicks (49,52 %)
          Sigma Kreditbank
          119 Klicks (11,44 %)
          Kredit-Berater.info
          79 Klicks (7,60 %)
          Von Essen Bank
          74 Klicks (7,12 %)
          Bon Kredit
          55 Klicks (5,29 %)
          Kredit-ohne-Schufa.de
          41 Klicks (3,94 %)

          • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage
          • Sofortige Online-Kreditentscheidung
          • Mit sofortiger Auszahlung
          • Mit elektronischer Unterschrift
          Euro Testsieger
          Finanztipp
          Tüv Saarland
          10 Jahre Erfahrung
          10 Jahre Erfahrung
          Live Chat
          Chat Support
          SSL verschlüsselt
          SSL verschlüsselt
        Lädt...
        X